Das Wort zur Bibliothek

Bibliothek-alt_228x400.jpg

Das Wort zur Bibliothek

Bedenke, was du an einer kleinen, aber auserlesenen Bibliothek hast! Eine Gesellschaft der weisesten, geistreichsten und fortgeschrittensten Menschen, die man sich aus allen Ländern und Zeiten, aus allen Kulturen auswählen konnte, hat hier die Ergebnisse ihrer Weisheit wohlgeordnet vor uns ausgebreitet. Sie, die Menschen selbst, lebten zurückgezogen, einsam, vielleicht unwillig über jede Störung von außen; aber ihre Gedanken, die sie nicht einmal ihren besten Freunden enthüllen mochten, stehen vor uns in leuchtenden Worten – vor uns, den Fremdlingen eines anderen Zeitalters.

Ralph Waldo Emerson

Gelesen 8121 mal von 2139 Besuchern

Das Wort zur Sekunde

Sanduhr-blau_243x400.jpg

Das Wort zur Sekunde

Derselbe Sichelschlag mäht durch das weite All in dieser Sekunde diese Sekunde ab, vom Sonnenstäubchen bis zur Sonnenkugel, und so rinnt und sickert die Sanduhr der Zeitlichkeit fort, und es ist einerlei, ob in der Sanduhr dem Armen Tränentropfen und dem Reichen Perlen rieseln, oder ob Weltkugeln und Sonnen durchfallen.

Jean Paul

Gelesen 8131 mal von 2225 Besuchern

Das Wort zur Minute

Uhr-02_400x300.jpg

Das Wort zur Minute

Jede Minute, Mensch, sei dir ein volles Leben! Verachte die Angst und den Wunsch, die Zukunft und die Vergangenheit! Wenn der Sekundenweiser dir kein Wegweiser in das Eden deiner Seele wird, so wird’s der Monatweiser noch minder, denn du lebst nicht von Monat zu Monat, sondern von Sekunde zu Sekunde!

Jean Paul

Gelesen 7654 mal von 2097 Besuchern

Das Wort zur Stunde

Betende-Haende_400x300.jpg

Das Wort zur Stunde

Mir scheint, es ist gerade eben nicht schwer, richtig zu leben – für den, der sich dauernd schrittweise aktiv verhält -, die Menschen sind nur entsetzlich faul. Da gehen sie lieber eine Stunde beten, als eine Minute zu denken, so faul sind sie.

Ludwig Hohl

Gelesen 7938 mal von 2161 Besuchern

Das Wort zur Zeit

Tod-mit-Frau_266x400.jpg

Das Wort zur Zeit

Du kannst keine Sekundenuhr lange aushalten und klagst: Die Zeit ist ein stetes Vorübertropfen von Augenblicken, die hintereinander fallen und verrauchen; oben hängt unverändert die Zukunft und unten wächst ewig die Vergangenheit und wird immer größer, je weiter sie rückwärts flieht; was bleibt bei mir? – Antwort: Die Gegenwart. Wie auch die Zeit vor dir vorüberfliege: die Gegenwart ist deine Ewigkeit und verläßt dich nie.

Jean Paul

Gelesen 7761 mal von 2066 Besuchern

400 weise Worte wirken weiter

Uhr-01_400x300.jpg

Im Grunde fängt mit jedem Tag ein neues Leben an.

Wilhelm Humboldt

Die Eisbrecher-Bibliothek feiert Jubiläum – feiern Sie mit! Soeben habe ich in der Eisbrecher-Bibliothek nämlich den 400. Text publiziert. Er erinnert Sie an den immensen Wert des Tages, der von viel zu vielen viel zu sehr unterschätzt und damit verloren wird. Dabei ist er der einzig praktisch brauchbare Baustein des Lebens. Die Sekunde, die Minute und die Stunde sind zu kurz, zu schnell und zu flüchtig, um damit etwas Vernünftiges, Brauchbares und Dauerhaftes anfangen zu können. Aber der Tag dauert lange 24 Stunden, die einem keineswegs wie ein glitschiger Fisch durch die Finger gleiten. Ein Tag läßt sich bearbeiten wie ein Rohling, wie ein Werkstück, wie ein Kunstwerk. Feiern Sie also mit mir und im Geiste des „Eisbrechers“ und der Eisbrecher-Bibliothek (nicht nur) den heutigen Tag. Mögen Ihnen die Tage und mit ihnen das Leben gelingen!

Jeder Tag ist ein Baustein
für die Ruine oder Kathedrale meines Lebens.

Rudi Lehnert

[ratings]

Gelesen 8522 mal von 2156 Besuchern

Das Wort zur Himmelfahrt

Religion-Fisch-Jesus-Kreuzigung_400x221.jpg

Das Wort zur Himmelfahrt

Rufen mußt du lernen und nicht dasitzen bei dir selbst oder liegen auf der Bank, den Kopf hängen und schütteln und mit den Gedanken sorgen und suchen, wie du loswerdest und wie wehe dir sei und wie übel dir’s gehe. Sondern wohlan, auf deine Knie gefallen, einen Psalm oder ein Vaterunser vorgenommen und deine Not vor Gott dargelegt, geklagt und angerufen.

Martin Luther

Da hält man mir Reden: „Wende dich an Gott, an Christus, etc. etc.!“ Ich kann eben in diesem Gott nichts als einen Wahn, in diesem Christus nichts als einen Menschen sehen, mögt ihr mir hundertmal fluchen.

Hermann Hesse

Man kann auch zum Kopf einer Sardine beten, wenn man fest daran glaubt.

Japanisch

Kunst insgesamt ist Schein, Religion insgesamt Illusion.

Ernst Bloch

Zu jeder Religion gehört eine Aufklärung.

Rudolf Pannwitz

Gelesen 7661 mal von 2166 Besuchern

WebKompass – Finden, was man nicht sucht

Kompass-01_300x254.jpg

Finden, was man nicht sucht @ Eisbrecher-WebKompass

Das Kreuz mit den Suchmaschinen ist,

  1. daß Sie in etwa wissen müssen, was Sie suchen,
  2. daß Sie zweitens die Suchsyntax beherrschen sollten,
  3. daß Sie trotzdem viel zu viele irrelevante Resulte erhalten
  4. und mit noch mehr lästiger Werbung zugemüllt werden.

„WebKompass — Finden, was man nicht sucht“ weiterlesen

Gelesen 7281 mal von 1954 Besuchern

Robert Walser – Der „Freiheitsbummler“

RobertWalser-Freiheitsbummler_400140.jpg

Warum dürfen Liebe und Freundschaft
nicht unsterblich sein wie die Sonne?
Robert Walser

Robert Walser gehört seit jeher zu meinen großen literarischen Leidenschaften. Ich hoffe, ich kann vor meinem Tod noch alles von ihm lesen. Sie kennen den Martin Walser, aber von einem Robert Walser haben Sie noch nie gehört? Das läßt sich sofort ändern:

Gelesen 6789 mal von 1946 Besuchern