Die Kraft der Gedanken = PsychoPower

ZEIT-Die-Kraft-der-Gedanken_400x290

Der Gedanke geht der Tat voraus
wie der Blitz dem Donner.
Heinrich Heine

Die Kraft der Gedanken = PsychoPower

Die neue ZEIT ist für mich als Psychologe & Humanist genau nach meinem Geschmack.

Psychologie: Die Kraft der Gedanken – Erfolg und Gesundheit, ja sogar Herzschlag und Gewicht hängen vom Selbstverständnis ab. Was Menschen zu sein glauben, das werden sie auch – im Guten wie im Schlechten. Wie Gedanken unser Leben verändern können. – ZEIT-Magazin im Video durchblättern

„Die Kraft der Gedanken = PsychoPower“ weiterlesen

Tag des freien Buches am 10. Mai 2016

Buecherverbrennung-Ray-Bradbury_320x400

Tag des freien Buches am 10. Mai

Das war ein Vorspiel nur, dort wo man Bücher verbrennt,
verbrennt man auch am Ende Menschen.
Heinrich Heine

Am 10. Mai 1933 verbrannten die Nazis erst Bücher, wenig später ermordeten und vergasten sie dann auch unzählige Menschen. Der Tag des freien Buches wird jeweils am 10. Mai begangen, in Gedenken an die Bücherverbrennung durch die Nationalsozialisten. Am 10. Mai 1933 ließ Reichspropagandaminister Joseph Goebbels die Werke “entarteter” und jüdischer Schriftsteller und Wissenschaftler öffentlich in Flammen aufgehen. Die meisten Autoren waren zu dieser Zeit bereits ins Ausland geflohen, sonst wären sie wohl gleich mit auf dem Scheiterhaufen gelandet.

„Tag des freien Buches am 10. Mai 2016“ weiterlesen

Tag des Babys am 2. Mai 2016

Sartre-Das-Wesentliche_400x300

Ein göttlich Wesen ist das Kind,
solang es nicht in die Chamäleonfarbe des Menschen getaucht ist.
Es ist ganz, was es ist, und darum so schön.
Friedrich Hölderlin

Tag des Babys am 2. Mai 2016

Ich mag Kinder. Und Sie? Sie versprechen alles – und halten oft nichts. Sie könnten zu Kathedralen heranwachsen – und enden viel zu oft als Ruinen, ruinieren nach und nach ihr Leben und sterben allzu früh den Tod vor dem Tod. Franz Kafka fragte sich einst: „Was hast du mit dem Geschenk des Geschlechtes getan?“ So maches Baby wird sich als Erwachsener fragen: „Was hast du mit dem Geschenk des Lebens getan?“ Jedenfalls wünsche ich nicht nur am heutigen Tag des Babys allen Babys von Herzen:

„Tag des Babys am 2. Mai 2016“ weiterlesen

Tag der Arbeit am 1. Mai 2016

Sartre-Das-Wesentliche_400x300

Screensaver Mut- & Muntermacher

Tag der Arbeit am 1. Mai 2016

http://bluesdiary.com/wp/audio2/Tom_Rush_-_I_Dont_Want_Your_Millions_Mister.mp3

Tom Rush – I Don’t Want Your Millions Mister

Am 1. Mai ist bekanntlich der Tag der Arbeit. Jeder weiß das und viele melden sich heute wieder dazu zu Wort und halten große Reden über die Arbeit. Wozu sich aber (außer mir) heute wohl keiner zu Wort meldet: Arbeit richtet sich nicht nur nach außen, sondern vor allem auch nach innen. Und diese nach innen gerichtete Arbeit nennen wir hier jetzt mal Identitätsarbeit. Diese unermüdliche Arbeit am eigenen Ich meine ich, wenn ich mich in meiner telegrammartigen Selbstdarstellung (siehe Sidebar rechts) als LifeWorker oute:

love2live – live2love – Ich heiße Rudi Lehnert, bin von Beruf(ung) LifeWorker (Psychologe) und mit Leidenschaft WebWorker.

„Tag der Arbeit am 1. Mai 2016“ weiterlesen

Roger Willemsen, 60, tot

Roger-Willemsen_440x330

Das Leben kann man nicht verlängern,
aber wir können es verdichten.
Roger Willemsen

Roger Willemsen – 15.8.1955 – 7.2.2016

Vulnerant omnes, ultima necat
(alle verwunden, die letzte tötet)

– las ich auf den Stunden einer Sonnenuhr.
Gottfried Benn

http://bluesdiary.com/wp/audio/Popa_Chubby_-_Time_Is_Killing-Me.mp3

Popa Chubby – Time Is Killing Me

Nur hat die Zeit Roger Willemsen nicht getötet, der Krebs hat ihn vor seiner Zeit getötet. Tod vor dem Tod sozusagen. Aber auf ein langes Leben gibt es eben keine Garantie, wie der Tod uns immer wieder unerbittlich vor Augen führt.

Aller Menschen harrt der Tod.
Und keinen gibt’s auf Erden, der untrüglich weiß,
ob ihn der nächste Morgen noch am Leben trifft.
Euripides

„Roger Willemsen, 60, tot“ weiterlesen

BlaBlaMeter – wie viel Bullshit steckt in Ihrem Text?

BlaBlaMeter_560x390

Wie viel Bullshit steckt in Ihrem Text? BlaBlaMeter sagt’s Ihnen!

Gott schweigt – wenn wir jetzt bloß die Menschen
dazu brächten, die Klappe zu halten.
Woody Allen

Jetzt wissen Sie einmal mehr, warum Sie meine Blogs lesen: ich quassle nicht, ich habe was zu sagen. Ich stottere und stammle auch keine 140-Zeichen-SMS & -Tweets vor mich hin. Und von dem Schwachsinn, den die Facebook-Zombies so absondern, bin ich auch Lichtjahre entfernt. Damit Sie das Testergebnis oben selbst überprüfen können: Der Text stammt aus dem Artikel Wie Liebe entsteht – Erzählungen von Raija Siekkinen.

„BlaBlaMeter — wie viel Bullshit steckt in Ihrem Text?“ weiterlesen

Tag des Rock ’n‘ Roll am 9. Juli 2015

Rolling-Stones-mit-Buddy-Guy_440x300

http://bluesdiary.com/wp/audio/Rolling_Stones_-_Its_Only_RocknRoll.mp3

Rolling Stones – It’s Only Rock ’n‘ Roll

Den Tag der Workaholics haben Sie stressfrei und infarktlos überlebt? Wohlan, dann steht uns heute der wesentlich angenehmere Tag des Rock ’n‘ Roll ins Haus. Ohne die Musik wäre ich heute nicht der, der ich bin. Insbesondere dem Rock und dem Blues habe ich sehr viel zu verdanken. Drum heißt es auch im Header von Bluesdiary: Music is so powerful that it can even change your life! Wie wahr!

„Tag des Rock ’n‘ Roll am 9. Juli 2015“ weiterlesen

Zum 239. Unabhängigkeitstag – Happy Birthday America!

Petter-Hegre-4th-July-2012_280x380

July 4th e-Cards by Petter Hegre

Die Freiheit ist auch für mich eines der kostbarsten Güter hier auf Erden, das ich in meinem langen kurzen Leben nur allzu oft gegen viel zu viele unerträgliche Übergriffe von Seiten der Eltern Lehrer Pfaffen verteidigen mußte. In der Politik nennt man solche unerwünschten Ein- und Übergriffe “Einmischung in innere Angelegenheiten”. Ohne diesen permanenten Abwehr- & Freiheitskampf wären mein Leben und meine Persönlichkeit in dieser gnadenlosen Unterdrücks- & Anpassungsmaschinerie – gerne auch beschönigend “Erziehung” genannt – jämmerlich verbogen und verkrüppelt worden.  Wie so viele andere wäre ich in diesem bourgeoisen Schlachthaus Familie Schule Kirche vorzeitig den Tod vor dem Tod gestorben und würde nun wie andere Zombies auch leblos vor mich hindümpeln. Von pädagogischen Dilettanten darf man keine menschlichen Kunstwerke erwarten. Also sind mir alle Freiheitskämpfer auf diesem Planeten mehr als nur sympathisch und ich gratuliere Amerika zur Befreiung von der Unterdrückung durch England im Jahre 1776!

http://bluesdiary.com/wp/audio/Etta_James_-_Trust_Yourself.mp3

Etta James – Trust Yourself

„Zum 239. Unabhängigkeitstag — Happy Birthday America!“ weiterlesen

Tag des freien Buches am 10. Mai 2015

Buecherverbrennung-Ray-Bradbury_320x400

Tag des freien Buches am 10. Mai

Das war ein Vorspiel nur, dort wo man Bücher verbrennt,
verbrennt man auch am Ende Menschen.
Heinrich Heine

Am 10. Mai 1933 verbrannten die Nazis erst Bücher, wenig später ermordeten und vergasten sie dann auch unzählige Menschen. Der Tag des freien Buches wird jeweils am 10. Mai begangen, in Gedenken an die Bücherverbrennung durch die Nationalsozialisten. Am 10. Mai 1933 ließ Reichspropagandaminister Joseph Goebbels die Werke “entarteter” und jüdischer Schriftsteller und Wissenschaftler öffentlich in Flammen aufgehen. Die meisten Autoren waren zu dieser Zeit bereits ins Ausland geflohen, sonst wären sie wohl gleich mit auf dem Scheiterhaufen gelandet.

„Tag des freien Buches am 10. Mai 2015“ weiterlesen