Kauf-Nix-Tag am 26. November 2016

Kauf-Nix-Tag_440x290

Heutzutage hat keiner genug, weil jeder zu viel hat.
Karl Heinrich Waggerl

Kauf-Nix-Tag

Was den Amerikanern der Buy Nothing Day, ist den Europäern der Kauf-Nix-Tag: ein hoffentlich willkommener Anlaß, endlich mal das eigene Konsumverhalten kritisch zu reflektieren.

„Kauf-Nix-Tag am 26. November 2016“ weiterlesen

Gelesen 5003 mal von 889 Besuchern

Lesenswert : Geldgeschichten

Schweine-Geld_400x300.jpg

Geldgeschichten

Nach den Lebens-, Liebes-, Trennungs-, Ess-, Alters-, Netz- & Arbeitsgeschichten jetzt also Geldgeschichten. Geld: Alle brauchen es, vielen fehlt es. Die einen haben zuviel davon, andere zuwenig, die einen verdienen 5.000 Euro die Stunde und 200 bis 300 Millionen im Jahr, andere verdienen so gut wie nichts. Und was verdienen Sie?

„Lesenswert : Geldgeschichten“ weiterlesen

Gelesen 5777 mal von 821 Besuchern

Welttag zur Beseitigung der Armut am 17. Oktober 2016

Kinderarmut_400x284.jpg

 Alle die Verrückten, die Verfluchten, die Verbrecher
sind Kinder gewesen, 
haben gespielt wie du,
haben geglaubt, daß etwas Schönes sie erwarte.
Cesare Pavese

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Robert Long – Hin ist Hin

Gestern ging es um die Beseitigung des Hungers, und heute gilt unsere Aufmerksamkeit dem Welttag zur Beseitigung der Armut. Angeregt von Joseph Wresinski, dem Gründer der Menschenrechtsbewegung, erklärte die Generalversammlung der Vereinten Nationen 1992 den 17. Oktober zum Internationalen Tag für die Beseitigung der Armut.

„Welttag zur Beseitigung der Armut am 17. Oktober 2016“ weiterlesen

Gelesen 9330 mal von 1195 Besuchern

Lesenswert : Arbeitsgeschichten

Workaholic-Wort-Montage_420x200.jpg

Arbeitsgeschichten

Nach den Lebens-, Liebes-, Trennungs-, Ess-, Alters- & Netzgeschichten jetzt also Arbeitsgeschichten. Arbeit: die einen haben welche, die anderen nicht, die einen haben zuviel davon, andere haben zuwenig, die einen verdienen 5.000 Euro die Stunde, andere verdienen so gut wie nichts. Und Sie?

„Lesenswert : Arbeitsgeschichten“ weiterlesen

Gelesen 8731 mal von 1041 Besuchern

Wer braucht DEUTSCHE BANKgster?

Banker-in-Handschellen_460x270

Des Teufels Netzwerk in der Welt
hat nur den einen Namen – „Geld“.
Hugo von Hofmannsthal

Wer braucht DEUTSCHE BANKgster?

Ich nicht. Und Sie? Wer braucht die Deutsche Bank? titelt die FAZ und fragt weiter:

Kippt die Deutsche Bank? Muss der Staat, und damit der Steuerzahler, schon wieder einspringen? Und, zum Teufel, wozu braucht die Welt überhaupt eine Bank, die vor allem durch Zockereien auffällt und für die kriminelle Vergangenheit mit Milliarden büßt?

„Wer braucht DEUTSCHE BANKgster?“ weiterlesen

Gelesen 6264 mal von 1214 Besuchern

The Wolf of Wall Street – Bankgster in Hochform

The-Wolf-of-Wall-Street_460x270

Martin Scorseses Film „The Wolf of Wall Street“ ist genauso hemmungslos brillant inszeniert, wie die Gier obszön ist, die er zeigt. Es ist, für Menschen, die das Kino auch deshalb lieben, weil hier anders als auf Papier erzählt werden kann, eine reine Freude. Einige Szenen möchte man sich an die Wand nageln, so brillant glitzern sie. Doch dahinter liegt nur die Leere. Der Mann, dem wir drei Stunden lang zusehen, ist ein Nichts. – FAZ

Seit der Bankenkrise 2008 sind mir die Bankgster ein verdammter Dorn im Auge. Nicht nur im Auge, auch im Hirn und im Herzen. Wie können Menschen nur zu solchen gewissenlosen Bestien degenerieren? Unter anderem durch eine grenzenlose Gier. Sie bereichern sich auf unsere Kosten, rauben uns aus, hinterziehen Abermillionen Steuergelder, die dann für den Bau von Kindergärten, Schulen, Universitäten, Krankenhäusern, Alten- & Pflegeheimen fehlen.

„The Wolf of Wall Street — Bankgster in Hochform“ weiterlesen

Gelesen 5486 mal von 946 Besuchern

Der Banker – Master of the Universe

Banker-in-Handschellen_460x270

Jeder Gangster mit einer Knarre in der Hand
ist weniger gefährlich als ein Bankgster
mit dem Kugelschreiber in der Hand.
Rudi Lehnert

Wenn Sie wissen wollen, was Bankgster in ihren Glaspalästen so treiben, sehen Sie sich unbedingt “Der Banker – Master of the Universe” an. Eine mehrfach preisgekrönte Dokumentation über die gewissenlose Gier dieser elenden Bankgster, die Millionen Menschenleben ruiniert haben und auch weiterhin ruinieren werden, weil sie nichts anderes gelernt haben. Wer wird diese Ganoven in Nadelstreifen endlich an die Kette legen?!

„Der Banker — Master of the Universe“ weiterlesen

Gelesen 5691 mal von 1072 Besuchern

Die eiskalte Jahreszeit der Liebe – Roman von Andrew Miller

Andrew-Miller-Die-eiskalte-Jahreszei- der-Liebe_270x380„Leben ist gefährlich“, sagte Mascha und legte
einen triefnassen Arm um mich. „Hat noch keiner überlebt.“

Hier legen die Bankgster zur erfreulichen Abwechslung mal nicht uns aufs Kreuz, sondern russische Gangster legen die Bankgster gekonnt aufs Kreuz und erleichtern sie um Millionen, die sie nie wiedersehen werden. Zu allem Überfluß werden sie dann auch noch von zwei gerissenen Russinnen eiskalt abgezockt. Eine köstliche Story, mehr als gekonnt erzählt! Ein süffisantes Lesevergnügen, das Sie sich gönnen sollten.

„Die eiskalte Jahreszeit der Liebe — Roman von Andrew Miller“ weiterlesen

Gelesen 6569 mal von 1130 Besuchern

Das dänische Serienwunder „Die Erbschaft“ @ Arte

Die-Erbschaft-Serie_460x240

Die Erbschaft @ Arte

das dänische Serienwunder – SZ
ein Fernsehserienwunder – WELT
bestes Serienfernsehen – SPIEGEL

eine sorgfältig gearbeitete Qualitätsproduktion – FAZ

Arte hat wieder einmal sein scharfes Auge auf eine gute Serie geworfen: gestern Abend habe ich mir auf einen Sitz die ersten drei Folgen des dänischen Familiendramas „Die Erbschaft“ reingezogen. Tun Sie’s auch, es lohnt sich! Kein Zeitung, die diesen dänischen Serienerfolg nicht in den höchsten Tönen lobt, wissen Google & Wikipedia zu berichten.

„Das dänische Serienwunder „Die Erbschaft“ @ Arte“ weiterlesen

Gelesen 6930 mal von 1115 Besuchern