Lesenswert : Essgeschichten

Fette-amStrand_420x280.jpg

Der häufigste Gedanke, der mir beim Anblick
eines Menschen aufsteigt: „Wie das nur leben kann.“
Ludwig Hohl

Essgeschichten

Nach den Lebens-, den Liebes- & den Trennungsgeschichten jetzt ein paar nachdenklich stimmende Essgeschichten. Wenn man den Menschen so beim Leben – oder dem, was sie dafür halten – zusieht: den meisten gelingt das Leben nicht sonderlich gut, in der Liebe wird noch mehr gepfuscht, und die Trennung wird flugs zum blutigen Kriegsschauplatz mit vielen Verletzten. Vernünftig essen können offenbar auch die wenigsten, wohin man auch sieht: der Blick verstopft mit hemmungslos Fresssüchtigen, ein paar gehemmte Magersüchtige & Orthorektiker lockern das Bild ein wenig auf.

„Lesenswert : Essgeschichten“ weiterlesen

Gelesen 16202 mal von 1908 Besuchern

Rudis neues Wörterbuch : FrEssKapismus

Burger-Slip-Eat-Me_480x370

FrEssKapismus ist seXXXy

Kürzlich nahm ich hier Orthorexie in mein neues Wörterbuch auf. Jetzt vertiefen wir das Thema mit FrEssKapismus: gemeint ist die Flucht aus der anstrengenden und komplexen Realität zur Abwechslung mal nicht in smarte Katzen- & Schmink-Videos, sondern in aufgehübschte FrEss-Fotos & -Videos, wie sie Sascha Lobo in dieser SPIEGEL-Kolumne beschreibt:

„Rudis neues Wörterbuch : FrEssKapismus“ weiterlesen

Gelesen 16509 mal von 2015 Besuchern

Rudis neues Wörterbuch : Orthorexie – Der Speiseplan als Lebensplan

Orthorexie_480x260

„Statt eines Lebens besitzen sie nur noch einen Speiseplan.“
Steven Bratman über Orthorektiker

Orthorexie – Der Speiseplan als Lebensplan

Gibt es ein normales Atmen? Gibt es. Gibt es ein normales Essen? Gibt es. Jedenfalls so lange, bis der Mensch sich einmischt. Es gibt einfach nichts, was der Mensch nicht kaputt kriegt. Ich frage mich, wann der erste auf die Idee kommt, das Ein- & Ausatmen auf ein Minimum herabzuschrauben (analog der Magersucht), auf ein Maximum aufzudrehen (analog der Freßsucht) oder nur noch absolut reine Luft zu atmen (analog der Orthorexie). Und was ist nun Orthorexie? Eine Eßstörung, was sonst.

„Rudis neues Wörterbuch : Orthorexie — Der Speiseplan als Lebensplan“ weiterlesen

Gelesen 13516 mal von 2002 Besuchern

Kiss The Cook – Köstliche Feel-Good-Komödie

Kiss-The-Cook_440x260

Tu deinem Leib etwas Gutes,
damit deine Seele Lust hat, darin zu wohnen.
Teresa von Avila

„Kiss the Cook – So schmeckt das Leben“ ist köstlich, weil es ein Genuß ist, den Schauspielern beim Bewältigen ihres Lebens zuzusehen und zuzuhören. Köstlich aber auch, weil es vor allem auch um die Liebe zum Kochen & Essen geht. Mir jedenfalls hat der Film köstlich geschmeckt. Und Ihnen? Guten Appetit!

„Kiss The Cook — Köstliche Feel-Good-Komödie“ weiterlesen

Gelesen 10416 mal von 1821 Besuchern

Fasten oder Feiern?

Fasten_460x200

! Fasten oder Feiern ?

Vor Fastnacht hieß es hier: Fressen statt essenWie Ihnen Alkohol weniger schadet – Prost! Nach Fastnacht belehrt uns die WELT mit Fastenzeit : Was eine Alkoholpause Ihrem Körper wirklich bringt & Was jeder vor dem Fasten wissen sollte. Auch ARTE widmet sich dem Thema Fasten in Wort & Bild: Gesundheit : Fasten als Therapie? Jetzt sind Sie dran: Fasten oder Feiern? Ihre Entscheidung.

„Fasten oder Feiern?“ weiterlesen

Gelesen 8177 mal von 1451 Besuchern

Fressen statt essen

Hamburger_460x280

Gutes Essen tötet mehr Menschen als der Hunger.
Andrzej Majewski

Haben die Menschen das stilvolle Essen verlernt? Es scheint so, wenn man sich die neuesten Statistiken ansieht. Hirnlose Smombies starren bewegungslos auf ihre Smartphones, mästen sich mit fettem Fraß to Go und feiern obszöne All-You-Can-Eat-Freßorgien. Hier die harten Fakten und die traurigen Folgen:

„Fressen statt essen“ weiterlesen

Gelesen 7600 mal von 1554 Besuchern

LebensMITTEL sind kein LebensZWECK

Weihnachtsessen_480x285

Gutes Essen tötet mehr Menschen als der Hunger.
Andrzej Majewski

Weihnachten steht vor der Tür und damit einhergehend so manche Fressorgie. Kürzlich bloggte ich hier über Food Porn: „Es ist einfach nur noch obszön, ständig mitansehen zu müssen, wie viele Menschen das LebensMITTEL zum LebensZWECK machen und ihren Kopf offenbar nur noch dazu gebrauchen, reichlich Futter ins Maul zu schaufeln und genüßlich zu zermalmen.“ 

„LebensMITTEL sind kein LebensZWECK“ weiterlesen

Gelesen 8624 mal von 1755 Besuchern

Weltmännertag am 3. November 2015

Mann-auf-Sofa_400x240.jpg

Wenn ein Mann erst mal verheiratet ist, dann ist er absolut verschlampt. Dann gibt’s nichts mehr für ihn. Nichts. Auch nicht das geringste. Du hast ja die Kerls gesehen, die sich verheiratet haben. Man sieht’s ihnen sofort an. Sie kriegen so ’n satten, verheirateten Ausdruck. Die sind erledigt. – Ernest Hemingway

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Joss Stone – It’s A Man’s Man’s World

Heute ist Weltmännertag, der seit 2001 einmal jährlich am 3. November stattfindet. Was Männer bewegt? Mütter, Mädchen & Motoren natürlich. Niemand kocht besser als Mutti, niemand fickt besser als Mädchen (die Schwulen mögen mir vergeben), und von Motoren verstehe ich nichts, da bin ich als Mann wohl eher untypisch, auch Fußball, Tennis, Formel 1 bis X und der gesamte restliche Sport geht mir – neudeutsch – am Arsch vorbei.

„Weltmännertag am 3. November 2015“ weiterlesen

Gelesen 9264 mal von 1686 Besuchern

Rudis neues Wörterbuch : Food Porn

Fressen-oder-Ficken_400x300.jpg

Fressen oder Ficken ? das ist hier die Frage

Vorgestern der Welthungertag, gestern der Welttag zur Beseitigung der Armut, und die Deutschen fressen sich scham- & hemmungslos rund und fett. „Food Porn“ – das dicke Ende kommt bestimmt spricht DIE WELT mir aus dem Herzen. Es ist einfach nur noch obszön, ständig mitansehen zu müssen, wieviele Menschen das LebensMITTEL zum LebensZWECK machen und ihren Kopf offenbar nur noch dazu gebrauchen, reichlich Futter ins Maul zu schieben und genüßlich zu zermalmen.

„Rudis neues Wörterbuch : Food Porn“ weiterlesen

Gelesen 8173 mal von 1684 Besuchern

Welttag zur Beseitigung der Armut am 17. Oktober 2015

Kinderarmut_400x284.jpg

 Alle die Verrückten, die Verfluchten, die Verbrecher sind Kinder gewesen,
haben gespielt wie du, haben geglaubt, daß etwas Schönes sie erwarte.
Cesare Pavese

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Robert Long – Hin ist Hin

Gestern ging es um die Beseitigung des Hungers, und heute gilt unsere Aufmerksamkeit dem Welttag zur Beseitigung der Armut. Angeregt von Joseph Wresinski, dem Gründer der Menschenrechtsbewegung, erklärte die Generalversammlung der Vereinten Nationen 1992 den 17. Oktober zum Internationalen Tag für die Beseitigung der Armut.

„Welttag zur Beseitigung der Armut am 17. Oktober 2015“ weiterlesen

Gelesen 9501 mal von 1701 Besuchern