Zatoichi – Der blinde Samurai – Ein Filmjuwel

Zatoichi_280x380.jpg

Zatoichi ist ein wahres Filmjuwel. Trage ich tief in meinem Herzen und blitzt und funkelt seit Jahren in meiner Filmschatzkiste. Zatoichi wurde mit Preisen nur so überhäuft: 5 japanische „Oscars“ 2004 für die Beste Kamera, den Besten Ton, die Beste Beleuchtung, die Beste Musik und den Besten Schnitt; Regiepreis 2004 beim Internationalen Filmfestival von Marrakesch; People’s Choice Award beim Toronto Film Festival 2003; vier Preise beim Filmfestival von Venedig 2004: Publikumspreis, Preis des Zukunfts-Film Festivals, Offener Preis und Spezial-Regiepreis. Und das sind längst nicht alle. Also unbedingt ansehen!

Zatoichi, ein blinder Mann mit platinblondem Haar und blutrotem Gehstock, wandert durch Japan. Er verdient sein Geld mit Massagen und Glücksspiel und ist – trotz oder gerade aufgrund seiner Blindheit – ein meisterhafter Schwertkämpfer. Die Klinge seines Schwertes bekommt vor allem die Ginzo-Gang zu spüren, die wehrlose Bürger tyrannisiert. Regisseur Takeshi Kitano schlüpft in diesem Film selbst in die Rolle des Zatoichi, der zu den beliebtesten Helden in der Geschichte des japanischen Historien- und Samuraifilms zählt. – Arte

Zatoichi

Herzlich : Rudis Filmpalast : Willkommen

Unsere Augen verschaffen uns eine Menge Freuden.
Robert Walser

Banner-Rudis-Filmpalast-orange_485x170

Gelesen 6732 mal von 821 Besuchern

Autor: Rudi

Ich heisse Rudi Lehnert, bin von Beruf(ung) LifeWorker (Psychologe) und mit Leidenschaft WebWorker und das ist mein Credo : love2live – live2love