Pokemon GO ? NO !

Pokemon-GO-NO_440x280

Pokemon GO ? NO !

Es gibt wahrscheinlich keinen noch so idiotischen Narrenzug, auf den die Deppen dieser Welt nicht aufspringen. Vor ein paar Wochen hat der Pokemon-Go-Express abgelegt und rast jetzt voll besetzt mit den Narren dieser Welt durch den Cyberspace. Was für die Alten Kaffefahrten sind, sind für die Jungen Games & Gadgets. Und Alt wie Jung bezahlen diese Idiotie mit dem Kostbartsten, was sie haben: mit ihrer Lebenszeit. Für einen vernunftbegabten Menschen ist es einfach unglaublich, mit welchem Schrott die Menschen immer und immer wieder ihr Leben zumüllen.

Rudi-Tag-Muellkippe_400x280

Der Aufbau des Menschen ist mein Ziel. Dafür kann ich nichts entbehren, was außer mir und in mir ist, wenn es in mein Blick- und Tatfeld dringt und mir in seiner Einzigkeit und Ewigkeit sich anbietet. – Rudolf Pannwitz

Pokemon – ein spaßiger Zeitvertreib? Vielleicht. Aber wie wäre es, wenn wir unsere kostbare Lebenszeit nicht sinnlos vertreiben, sondern sinnvoll nutzen würden, zum Beispiel zum Aufbau unserer Persönlichkeit? Ich tue das. Und sie?

Pokemon Go : München hat der Monster-Hype gepackt!

Des einen Freud ist des anderen Leid: So oder so ähnlich müssen sich die Menschen fühlen, die mit Nintendos Mobile-Game «Pokémon Go» einfach nichts anfangen können. Ihren Ärger teilen sie fleißig im Netz. So auch ein Mann aus Texas. In diesem Facebook-Post drohte er den Spielern, sie mit «modifizierten Paintball-Kanonen» durch die Straßen zu jagen. Die lokale Polizei stufte ihn daraufhin als terroristische Bedrohung ein und ließ ihn verhaften.

Die Führungsebene dieses Unternehmens ist ebenfalls «not amused». In einer Notiz an die Mitarbeiter heißt es: «Wir bezahlen euch fürs Arbeiten und nicht dafür, den ganzen Tag fiktive Videospiel-Charaktere mit euren Handys zu jagen. Spart euch das für die Mittagspause, sonst werdet ihr in Zukunft als Arbeitslose viel Zeit haben, um sie alle zu fangen.» – 20 Minuten

Kopf-Informations-Karrussell_400x290

Viele Spieler konzentrieren sich bei ihrer Suche so sehr auf ihr Handy-Display, dass sie sich selbst oder den Verkehr gefährden, so die Polizei. Zuletzt sei es in Karlsruhe auch zu Diebstählen durch Handtaschenräuber gekommen, die ausgenutzt hatten, dass ihre Opfer durch das Spiel abgelenkt waren. In einem Fall hatten Diebe einen Spieler sogar in einen Hinterhalt gelockt: Sie behaupteten, dass sie ihm einen sogenannten Pokéstop zeigen können – also einen Ort, wo Spieler neue virtuelle Ausstattung fürs Handy sammeln können. Sie lockten ihr Opfer in eine abgelegene Ecke und raubten ihn aus. – SWR Landesschau

Leben-Tod-um-die-Ecke_400x280.jpg

Wo Pokémon-Jäger mit ihrem Leben spielen

In Venezuela herrscht die zweithöchste Kriminalitätsrate der Welt. Trotzdem lassen sich Pokémon-Fans kaum aufhalten. Trotz Warnungen vor Diebstahl und Mord suchen sie Caracas nach kleinen Monstern ab.

Das Smartphone-Spiel Pokémon Go hat sich schnell zu einem weltweiten Trend entwickelt. Auch in Venezuela wird es gespielt – hier birgt es allerdings besondere Gefahren. Wer auf den Straßen der venezolanischen Hauptstadt Caracas Pokémons jagt, riskiert sein Handy und vielleicht sogar sein Leben. Denn Venezuela ist eines der gefährlichsten Länder der Welt.

Dazu braucht es Wagemut (oder Leichtsinn) in einem Land, in dem 2015 nach Justizangaben 17.778 Menschen ermordet wurden – das sind 58 Morde pro 100.000 Einwohner, die weltweit zweithöchste Rate nach Honduras. Global liegt der Durchschnitt bei 8,9 Morden, in Deutschland bei 0,8. – WELT

IntelInside-IdiotOutside_340x300.jpg

Für mich werden Facebook, Twitter & Pokemon garantiert nicht zum Problem, weil mein Hirn & mein Wertesystem intakt sind. Also lese ich auch jeden Tag mindestens 88 Buchseiten und genieße mindestens 88 Filmminuten, auf 88 Minuten Musik am Tag komme ich eher selten. Verglichen mit dem 88-Phono-Sapiens : Wer von uns beiden hat wohl ein erfüllteres Leben und ist nach 365 Tagen der gebildetere Mensch & der weisere Gesprächspartner?

Pokemon GO ? NO !

N-JOY : Die letzte Nachricht

Wenige Sekunden können tödlich sein. Dieses Video ist eine Warnung an alle, die während der Fahrt auf ihrem Smartphone rumspielen. Teilt es, ladet es runter, schickt es euren Freunden!

Ernst-Penzoldt-Jeden-Tag-einmal-verlieben_440x300.jpg

Alles Lebendigen Bestimmung ist Veredelung und Vervollkommnung
– und wer kann sagen, wo da die Grenzen sind?
Ralph Waldo Emerson

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Hosea Hargrove – I Love My Life

Zur Vertiefung: Forscher untersuchen Handysucht mit neuer App: Menthal. Und wenn Sie beim Nachdenken über Ihren Digital Lifestyle im Allgemeinen und Ihre Youtube : Handysucht im Besonderen sowie beim Umbau Ihres Lebens gerne gute Musik hören, Bluesdiary hat den Soundtrack dazu.

Du bist in jedem Augenblicke neu;
drum sei dem Alten nicht zu knechtisch treu.
Und war dein Herz bis heut wie Kohle schwarz –
du hast die Macht: und es wird weiß wie Quarz.
Christian Morgenstern

Rudi-Tag-Muellkippe_400x280

Jeder Tag ist ein Baustein
für die Ruine oder Kathedrale meines Lebens.
Rudi Lehnert

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Snowy White’s Blues Agency – Change My Life

Best Blues @ Bluesdiary

When you’re in trouble, the Blues is the man’s best friend.
Otis Spann

Banner-Bluesdiary_480x100

The Blues is the roots and the rest are the fruits.
Willie Dixon

Gelesen 14735 mal von 1942 Besuchern

Autor: Rudi

Ich heisse Rudi Lehnert, bin von Beruf(ung) LifeWorker (Psychologe) und mit Leidenschaft WebWorker und das ist mein Credo : love2live – live2love