Lesenswert : CORRECT!V

Presse-Tablets_480x240

CORRECT!V

ist wie Reportagen.fm & Krautreporter.de eine unabhängige Vereinigung investigativer Journalisten. Motto: Wir decken Missstände auf. Wir sind unabhängig und nicht gewinnorientiert. Das liest man gern. Aber lesen Sie selbst.

Wir sind das erste gemeinnützige Recherchezentrum im deutschsprachigen Raum. Wir wollen jedem Bürger Zugang zu Informationen geben. Das ist unser Ziel.
Wir sind damit eine von vielen Antworten auf die Medienkrise. Die alten Geschäftsmodelle funktionieren immer weniger. Gleichzeitig müssen Journalisten eine immer komplexere Welt immer besser erklären. Verlage stellen Zeitungen ein oder kürzen Etats. Das Digitalgeschäft kann das bisher nicht ausgleichen. Die Medien haben Probleme, ihrer Wächterfunktion nachzukommen. Hier setzt correctiv.org an und will investigativen, aufklärenden Journalismus für jeden Verlag, für jeden Sender in Deutschland erschwinglich und zugänglich machen.

CORRECT!V

Panorama : Patientenstudien: Wie Ärzte doppelt kassieren

Jeder zehnte Arzt in Deutschland steht auf der Gehaltsliste der Pharmaindustrie. Pharmakonzerne bezahlen Ärzte dafür, dass sie beobachten, wie gut ihre Patienten ein bestimmtes Medikament vertragen. Wissenschaftlich sind diese „Anwendungsbeobachtungen“ wertlos. Doch Ärzte bekommen dafür im Schnitt 669 Euro – pro Patient. Kritiker beurteilen einen Großteil der Anwendungsbeobachtungen entsprechend als eine Art legale Korruption.

Brennende_Tastatur_420x270.jpg

Die Sprache ist eine Waffe. Haltet sie scharf!
Karl Kraus

Investigativer Journalismus

Altes-Buch_440x290

Unglaublich ist die Torheit des Publikums, welches die edelsten, seltensten Geister ungelesen läßt, um die täglich erscheinenden Schreibereien der Alltagsköpfe zu lesen, bloß weil sie heute gedruckt und noch naß von der Presse sind. – Arthur Schopenhauer

Rudi liest gern & viel

Lesen stärkt die Seele.
Voltaire

Leserin-in-Dessous_400x290.jpg

Lesen ist wichtig. Es bedeutet, aus der Gesellschaft auszubrechen. Man sitzt mit einem guten Buch in einem alten Stuhl, hat sein Handy ausgestellt, kein Internet, seine Ruhe und liest einfach. Wunderbar. Auf dem iPad muss man ständig der Versuchung widerstehen, seine Mails zu checken oder angerufen zu werden. Und dann fragt noch jemand per Skype „Hallo, wie geht’s dir?“ Dauernd wird man unterbrochen und kann sich kein bisschen konzentrieren. Die Jugendlichen leiden alle unter der neuen Krankheit des Aufmerksamkeitsdefizit-Syndroms. Da bahnt sich die nächste Katastrophe an. – Frédéric Beigbeder

Button-Lesen-gefaehrdet-die-Dummheit_240x240

! Lesen macht seXXXy – Sie auch !

Für mich gibt es heute nichts Anziehenderes
als eine Frau, die liest.
Jonathan Franzen

Kind-Buch-vorlesen_400x270.jpg

Je mehr der Mensch weiß, um so stärker ist er.
Und wenn der Mensch weiß, wie groß und erhaben das Ziel ist,
das er sich selbst gesetzt hat, ist er noch stärker.
Maxim Gorki

! Lesen macht stark : Sie auch !

Lesenswert

Lest nicht, wie die Kinder, zum Vergnügen,
noch wie die Streber, um zu lernen,
nein, lest, um zu leben!
Gustave Flaubert

Darwins-PC-Mensch_420x160.jpg

Je mehr ich las, um so enger wurden meine Beziehungen zur Welt,
um so leuchtender und bedeutsamer wurde für mich das Leben.
Jedes Buch war wie eine kleine Sprosse,
über die ich vom Tier zum Menschen aufstieg.
Maxim Gorki

Und wenn Sie beim Recherchieren & Schmökern gerne gute Musik hören, Bluesdiary hat den Soundtrack dazu.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Joe Bonamassa & John Hiatt – Tennessee Plates

Bitte besuchen Sie : Rudis Bibliothek : Herzlich Willkommen

Banner-Buch-Tablet_480x120_thumb2142

Gelesen 14702 mal von 1943 Besuchern

Autor: Rudi

Ich heisse Rudi Lehnert, bin von Beruf(ung) LifeWorker (Psychologe) und mit Leidenschaft WebWorker und das ist mein Credo : love2live – live2love