Im Angesicht des Verbrechens – Grandiose Russenmafia-Saga

Im-Angesicht-des-Verbrechens-Gangster_480x300

Dominik Graf liebt Filme, die pochen und pulsieren, in denen das Leben tobt und wütet und deliriert. Seine Figuren ernähren sich deshalb vor allem von Champagner, Kaviar, Koks und immer wieder Wodka, Wodka, Wodka. Es wird gesoffen und gekotzt, geprügelt und gemordet, geliebt und gevögelt. Sein breit angelegtes, weitverzweigtes Polizei- und Gangsterepos ist großes, grandioses Fernsehkino. – Tagesspiegel

So allmählich erwärme ich mich für Serien. Nach The Fall – Tod in Belfast & Lilyhammer kann ich auch der Mafia-Serie „Im Angesicht des Verbrechens“ einfach nicht widerstehen. Ist „The Fall“ ziemlich düster & depressiv, „Lilyhammer“ wunderbar kauzig & skurril, so ist „Im Angesicht des Verbrechens“ mörderisch gut & blutig. Unbedingt ansehen!

Im Angesichts des Verbrechens ist eine 10-teilige Miniserie von Dominik Graf. Mafiageschäfte und andere Verbrechen regieren in den Straßen Berlins. Die Hauptstadt wird zum rauen Mittelpunkt des organisierten Verbrechens. Die neue Miniserie vin Dominik Graf zeigte schon auf der Berlinale, dass sie viel zu bieten hat und das Lob der Kritiker durchaus gerechtfertigt ist. – Moviepilot

Deutsche TV-Serien haben es bei Kritikern nicht leicht, die auf amerikanische Formate wie „24“ und „Mad Men“ schwören. Dominik Graf hat sich an ein acht Stunden langes Russenmafia-Epos gewagt – und damit Erfolg gehabt. Dominik Graf wurde für sein acht Stunden langes Russenmafia-Epos „Im Angesicht des Verbrechens“ gefeiert. Die Kritiker waren förmlich hingerissen. Beim Deutschen Fernsehpreis wurde die aufwendige Serie kürzlich als bester Mehrteiler ausgezeichnet. – Stern

Dominik Graf hat auf der Berlinale sein grandioses Fernsehkino vorgestellt. Schon die Zahlen dieser Fernsehserie sind beeindruckend: Zehn Folgen, knapp 500 Minuten Länge, 115 Drehtage, fast zwei Jahre Produktionszeit, 140 Sprechrollen, ein multiethnisches Figurenensemble aus Russen, Ukrainern, russischen Juden, Deutschen, Türken, Weißrussen, Polen und Rumänen. Doch tote Fakten und Buchstaben im Drehbuch müssen erst einmal zum Leben erweckt werden. Und das kann in Deutschland kaum einer so gut wie Dominik Graf. Mit seinem Zehnteiler „Im Angesicht des Verbrechens“ – bei der Berlinale am Wochenende bejubelt – bewegt sich Graf auf seinem Lieblingsterritorium: dem Grenzgebiet zwischen Recht und Unrecht. – Tagesspiegel

Im-Angesicht-des-Verbrechens_480x260

Dominik Grafs Polizeiserie „Im Angesicht des Verbrechens““ ist ein Meilenstein der deutschen TV-Geschichte. – ZEIT

Ein Ereignis: Dominik Grafs Mafia-Serie „Im Angesicht des Verbrechens“ wird den hohen Erwartungen gerecht. In zehn Folgen breiten die Macher ein Panorama von Gewalt, Poesie, Straßenalltag in Berlin aus. Hervorragend besetzt zeigt die Serie endlich einmal in Deutschland, was Fernsehen längst kann. Die Kamera driftet immer wieder weg vom Geschehen und breitet das Leben der kleinen und großen Gangster, Ehefrauen, Zwangsprostituierten mit einer Wahrhaftigkeit aus, die im deutschen Fernsehen so nicht zu sehen ist. Mag sein, dass die an schmale Kost gewöhnten TV-Zuschauer von so viel Reichtum und Komplexität überfordert sein werden. – WELT

Bewun­derns­wert, wie wuchtig und dicht das alles gestaltet ist: Grafs Kunst erinnert an Robert Altmans Short Cuts, mit Dutzenden von Cliff­han­gern, zwischen­durch arbeitet er mit Split­screens und versteht es jederzeit, den Überblick zu behalten. Ein Meis­ter­werk des Krimi­nal­films. – Artechock

Im Angesicht des Verbrechens

Bitte besuchen Sie : Rudis Filmpalast  : Herzlich Willkommen

Unsere Augen verschaffen uns eine Menge Freuden.
Robert Walser

Banner-Rudis-Filmpalast-orange_485x170

Gelesen 4309 mal von 1151 Besuchern

Autor: Rudi

Ich heisse Rudi Lehnert, bin von Beruf(ung) LifeWorker (Psychologe) und mit Leidenschaft WebWorker und das ist mein Credo : love2live – live2love