The Killer Inside Me – Kaputter Cop als Serienkiller

The-Killer-Inside-Me_300x400

Ich lese seit jeher auch sehr gerne Krimis (3 Blitz-Tipps fürs Wochenende: The HunterKillerDunkle Stadt Bohane), bis zu Jim Thompson bin ich jedoch noch nicht vorgedrungen. Aber ich habe einen Film gesehen, der nach einem seiner Romane gedreht wurde: The Killer Inside Me – ein irre spannender und extrem verstörender Serienkiller-Thriller. Ohne Tiefgang, ohne Botschaft, aber mehr als gut für zwei Stunden spannende Unterhaltung nach getaner Arbeit. Must see!

Eine staubige Kleinstadt in Texas ist das Revier von Sheriff Lou Ford (Casey Affleck). Doch was sich hinter seiner kleinbürgerlichen, braven und stillen Fassade versteckt, sieht niemand kommen… „Das Problem in einer Kleinstadt ist, daß jeder denkt, Dich zu kennen.“ Lou Ford hat Probleme. Frauenprobleme. Jobprobleme. Und eine Menge Tote, die in seinem Zuständigkeitsbereich auftauchen. Die Tatsache, daß er ein Sadist, Mörder und Psychopath ist, hilft ihm auch nicht grade, denn so langsam gehen ihm die Alibis für die Leichen aus, die seinen Weg pflastern. Die gutmütige Prostituierte Joyce (Jessica Alba) verfällt dem Teufel in Uniform sofort und zusammen leben sie ihre bizarren sexuellen Phantasien aus. Seine unschuldige Freundin Amy (Kate Hudson) ahnt nicht das geringste davon und glaubt des Beteuerungen des kaltblütigen Sheriffs ein ums andere Mal… – Amazon

Michael Winterbottom beweist einmal mehr sein Gefühl für Stimmung und Atmosphäre. Leider ist sein sackbrutaler Neo-Noir-Film von massiven Längen geprägt. Doch Casey Affleck als Sheriff, der sich als psychopathischer Serienkiller entpuppt, lässt über die Durchhänger hinwegsehen. – Cineman

Dieser Thriller mit Elementen aus dem Neo-Noir ist definitiv nichts für schwache Nerven und selbst einem abgebrühten Zuschauer dürfte er einiges abverlangen. Über zwei Stunden ist der Zuschauer gezwungen, den Film aus der Sicht eines absolut kranken Mannes zu erleben. Ja, die Gewaltszenen sind äußerst brutal und dem Zuschauer wird definitiv mehr zugemutet, als ihm lieb ist, aber Gewaltverherrlichung kann man Winterbottoms Werk nicht vorwerfen. Am Ende bleibt natürlich – wie so oft – die Frage, warum man sich so einen Film angucken sollte. Nun speziell in diesem Fall lautet die Antwort bestimmt nicht, „weil es sich um ein künstlerisches Meisterwerk handelt“, aber manch einer könnte es spannend finden, für gut zwei Stunden im Kopf eines sadistischen Psychopathen zu verschwinden. – Cinefacts

Als filmgewordener Groschenroman weiss das Resultat dennoch zu gefallen. Es unterhält. Auf – zugegeben – makabre Art. Wer zuerst an sensibles Kunstkino gedacht hat, sollte also besser damit rechnen, ein deftiges Stück pulp fiction serviert zu bekommen. – Mann beißt Film

THE KILLER INSIDE ME ist ein handwerklich herausragend gemachter Neo-Noir, bei dem von der Gestaltung der Eröffnungstitel, über die Besetzung aller wichtigen Rollen, bis zur garstigen Pointe alles stimmt. – Filmtipps.at

The Killer Inside Me

Bitte besuchen Sie : Rudis Filmpalast : Herzlich Willkommen

Banner-Aimersoft-DRM-Media-Converter_468x66.jpg

Gelesen 6425 mal von 1295 Besuchern

Autor: Rudi

Ich heisse Rudi Lehnert, bin von Beruf(ung) LifeWorker (Psychologe) und mit Leidenschaft WebWorker und das ist mein Credo : love2live – live2love