Der falsche Prophet Navid Kermani

Try-Religion_350x350

Wer die Wahrheit liebt, haßt die Götter,
im Singular wie im Plural.
Arthur Schopenhauer

Religionsfreiheit = Narrenfreiheit bloggte ich hier erst vorgestern. Und heute kommt schon wieder einer dieser religiös verblendeten Gegenaufklärer daher und zündet seine religiösen Nebelkerzen im ZEITmagazin: der Schriftsteller Navid Kermani. Aber hören Sie selbst:

ZEITmagazin: Was bedeutet Ihnen Religion?

Kermani: Sie ist so wichtig wie das Erwachen aus einem Albtraum. […] Und das ist auch das eigentlich Religiöse, die Erkenntnis, dass dieses Leben nur ein Traum ist.

ZEITmagazin: Das Aufwachen in der Realität ist also Ihre Rettung?

Kermani: Ja, genau. Eigentlich ist alle Hoffnung, die wir Menschen seit jeher mit Religion verbinden, das Aufwachendürfen nach dieser Welt. Die Propheten sehen das ganz ähnlich: Wenn wir leben, schlafen wir – und wenn wir sterben, wachen wir auf. Das ist doch ein großartiger Trost.

Religion-Helping-Stupid-People-Feel-Important_350x350

Your belief in God is merely an escape
from your monotonous, stupid and cruel life.
Jiddu Krishnamurti

Religion ist nicht das Erwachen aus einem Albtraum, Religion ist das Dahindämmern in einem Albtraum! Selten habe ich so etwas Dämliches gehört. Und das 2015, 230 Jahre nach Kants Was ist Aufklärung?, Königsberg in Preußen, den 30. Septemb. 1784. So einen Blödsinn muß man sich mal auf der Zunge respektive im Kopf zergehen lassen. Wenn man diese religiöse Idiotie in seinen Schädel läßt, ist das wie Säure, die auch noch den letzten Rest Verstand wegätzt, von dem wir ohnehin schon zuwenig haben. Passen Sie also verdammt gut auf, wem Sie Ihre Augen & Ohren öffnen und welche Bilder & Gedanken Sie in Ihr Hirn lassen!

Religion-Littering-Your-Mind_320x320

Wenn das Leben also nur ein Traum und Kermani so scharf aufs Aufwachen = Abkratzen ist, warum gibt er sich dann nicht endlich den Gnadenschuß, der doch so ein großartiger Trost ist? Zumal ihn nach dem Abkratzen = Aufwachen auch noch 72 Jungfrauen erwarten…

Als man Anthisthenes in die Orphischen Mysterien einweihte und der Priester ihm sagte, daß nur die, welche sich dieser Religion verschrieben, nach dem Tode ewige und vollkommene Güter erlangen würden, fragte er ihn: Wenn du das wirklich glaubst, warum stirbst du dann nicht lieber sofort? – Michel de Montaigne

Paar-Tanz_280x360

So schön wie hier kann’s im Himmel gar nicht sein.
Ich will mein Leben tanzen.
Wolfgang Herrndorf

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Popa Chubby – Rock & Roll Is My Religion

Nicht alle Gläubige sind gefährliche Irre, aber kirre sind sie alle, kirre im Kopf. Auch Kermani liegt in seiner geistigen Entwicklung mindestens zweihundert Jahre zurück, hat die Aufklärung und einiges mehr verpaßt. Von solchen falschen Propheten wie Kermani können wir nichts lernen, nichts über das Leben, nichts über die Liebe zum Leben, nichts über den Tod. Aber es gibt andere Schriftsteller, von denen wir sehr wohl etwas lernen können, über das Leben, über die Liebe, über den Tod.

Wer kann die Gebete zählen,
die zu nicht existierenden Göttern aufgestiegen sind?
Thornton Wilder

Religion-Imaginary-Friends-Are-For-Kids_440x230

Nicht die Kinder bloß speist man mit Märchen ab.
Gotthold Ephraim Lessing

Der Monotheismus hat wirklich eine Verwüstung angerichtet und ist eine unserer schlimmsten Erfindungen. Sehen Sie sich in der Welt um! Betrachten Sie den Schaden, den das Christentum angerichtet hat. Darin heißt es, daß dieses Leben wertlos sei. Alles, wonach wir streben sollen, ist ein Leben nach dem Tod. Aber es gibt kein Leben nach dem Tod. Hier ist der Himmel, und hier ist die Hölle. Das ist alles, was wir haben und alles, was wir bekommen werden. Und es ist ein sehr guter Deal. Das Leben ist kurz und geht schnell vorbei. Doch solange es da ist, ist es phantastisch. Warum also etwas anderes wollen? – John Banville

Vielleicht werden sämtliche Vorteile der Religion durch ihren Grundgedanken aufgehoben, daß unser Leben elend und eitel ist. Das Dasein als Pilgerfahrt in eine künftige und bessere Existenz zu betrachten, heißt, es seines gegenwärtigen Wertes zu berauben. – William Somerset Maugham

Diese ewige Anklage des Christentums will ich an alle Wände schreiben, wo es nur Wände gibt – ich habe Buchstaben, um auch Blinde sehend zu machen. Ich heiße das Christentum den einen großen Fluch, die eine große innerlichste Verdorbenheit, den einen großen Instinkt der Rache, dem kein Mittel giftig, heimlich, unterirdisch, klein genug ist – ich heiße es den einen unsterblichen Schandfleck der Menschheit. – Friedrich Nietzsche

Religion-Fisch-Jesus-Kreuzigung_400x221.jpg

Man kann auch zum Kopf einer Sardine beten,
wenn man fest daran glaubt.
Japanisch

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Robert Long – Jesus führt

Das Leben ist. Es vergeht. Es zählt nicht. Das ist die frappierende Wahrheit, die jeden, während er älter wird, alt wird, irgendwann einmal erschüttert. Wie sollen die Sterbenden ihre Zeit verbringen, wo sich ihre knapp bemessene Spanne doch mit jedem Tag verkürzt? Wie töricht waren die kleinen atmenden Bewohner dieser Erde, ihre schlotternden Gemeinden und ihre Sternengucker, daß sie das kurze Flackern ihrer Leben der Hoffnung auf das Paradies oder der Höllenangst opferten. Niemand geht in eine andere Welt ein. Es gibt keine Zukunft und keine Vergangenheit. Gegen den Tod – oder die Geburt – hilft nur eins: die Zeit dazwischen nutzen. Laut leben. Großzügig leben. Aufrecht leben. – Jim Crace

Gebt mir Feder und Papier – auf daß ich euch ein Geschichtsbuch oder einen heiligen Text, wie den Koran oder die Veden, schreibe. Ich werde einen König von Frankreich erfinden, eine Kosmogonie, eine Moral und eine Gnosis. Was wird einen Unwissenden oder ein Kind davor warnen, daß ich sie täusche? Worin wird sich die Vorstellung, die ich durch das Falsche in ihnen erregen werde, von der Vorstellung gemäß den authentischen Texten unterscheiden? – Paul Valéry

Science-Religion_400x280

Hüte dich vor dem Menschen,
dessen Gott im Himmel ist.
George Bernard Shaw

Nicht erst seit dem mörderischen Anschlag auf das Satiremagazin Charlie Hebdo sollten wir wissen, daß wir ohne Kirchen, Moscheen und Religionen besser dran sind. Religionen sind des Teufels, eine Geißel der Menschheit, sie bringen nichts als Unheil und Verderben über die Menschen. Amen.

Ich dank es dem lieben Gott tausendmal,
daß er mich zum Atheisten hat werden lassen.
Lichtenberg

Schleiermacher-MutMaennlichZuLeben.jpg

Selbst über sich entscheiden, selber Ordnung in sich schaffen, selber die Verantwortung für sich übernehmen und an sich arbeiten, ohne Gott, das halte ich für menschenwürdig. – Gottfried Benn

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Eric Burdon – Devil and Jesus – Lyrics

Best Blues @ Bluesdiary

When you’re in trouble,
the Blues is the man’s best friend.
Otis Spann

Banner-Bluesdiary_480x100

The Blues is the roots and the rest are the fruits.
Willie Dixon

Gelesen 10014 mal von 1994 Besuchern

Autor: Rudi

Ich heisse Rudi Lehnert, bin von Beruf(ung) LifeWorker (Psychologe) und mit Leidenschaft WebWorker und das ist mein Credo : love2live – live2love