Katholiken-Kacke : Pädophile Priester

Erzbischof-Jozef-Wesolowski_400x280

Würden Sie diesem Mann Ihre Kinder anvertrauen?

Das wäre ein gewaltiger Fehler. Denn der Ex-Erzbischof Jozef Wesolowski ist ein verdammter Kinderschänder, von denen es leider immer noch viel zu viele in der katholischen Kirche gibt. Da Wesolowski wegen seines Diplomatenstatus von der Justiz nicht festgenommen werden kann, hat ihn jetzt der Vatikan selbst verhaftet.

Der 66-jährige Wesolowski wird beschuldigt, während seines Dienstes als päpstlicher Nuntius in der Dominikanischen Republik mehrfach Minderjährige sexuell missbraucht zu haben. Ein Junge sagte aus, für Sex von Wesolowski bezahlt worden zu sein. Zudem habe ein örtlicher TV-Sender Wesolowski gefilmt, wie er ein Kinderbordell in Santo Domingo betrat, schreibt Die Welt. Nachdem er im August 2013 vom Vatikan aus der Dominikanischen Republik abberufen worden war und ihm im Juni diesen Jahres die geistlichen Würden entzogen wurden, ist nun das Strafverfahren eröffnet worden. – ZEIT

Ein bedauerlicher Einzelfall? Keineswegs.

Gemeinsam mit Wesolowski vergnügte sich auch der polnische Pater Wojciech Gil nicht nur mit Messdienern aus der Gemeinde in der dominikanischen Hauptstadt Santo Domingo in Wesolowskis Residenz am Meer des Karibiklandes. Zwei weitere Geistliche aus seiner Botschaft sollen Frauen und Kinder zum Sex gezwungen haben.

In Kreisen der Ermittler im Vatikan spricht man von weltweit 3420 Verdachtsfällen. Hunderte Geistliche mussten ihr Amt bereits niederlegen. – WELT

Insgesamt 384 katholische Priester wurden in den Jahren 2011 und 2012 wegen sexuellen Missbrauchs vom Vatikan abgesetzt. Davon entfielen rund 260 auf das Jahr 2011 und 124 auf das Jahr 2012. Insgesamt wurden im Jahr 2011 nach den Angaben des Vatikans 659 Geistliche in den Laienstand versetzt, ein großer Teil aufgrund von Zölibatsproblemen. – WELT

Die Religion ist eine Geißel der Menschheit bloggte ich hier 2006, aber diese Überzeugung habe ich schon seit frühester Jugend, konnte damals aber leider erst mit 18 – das war 1966 – aus der Kirche austreten und der Religion endgültig den Rücken kehren. Gott ist tot! Nicht nur für mich, mehr Menschen denn je treten gegenwärtig aus der Kirche aus. Ich träume nur zu gerne von dem Tag, an dem dieser Planet endlich religionsfrei sein wird…

Religion-Buddha-Christentum

Wer kann die Gebete zählen,
die zu nicht existierenden Göttern aufgestiegen sind?
Thornton Wilder

Bücher wie Der Gotteswahn, Wir brauchen keine Gott, Gut sein ohne Gott, Das Ende des Glaubens: Religion, Terror und das Licht der Vernunft oder Der Herr ist kein Hirte – Wie Religion die Welt vergiftet rütteln hoffentlich auch den letzten Schläfer auf: Gott ist tot! Das sagen auch die Bewegung Sunday Assembly in England und diverse „Megakirchen“ für Atheisten in Amerika. Und wie halten Sie’s mit Gott?

Religion-Fisch-Jesus-Kreuzigung_400x[1]

Man kann auch zum Kopf einer Sardine beten,
wenn man fest daran glaubt.
Japanisch

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Eric Burdon – Devil and Jesus

Und wenn Sie beim Beten oder Meditieren gerne gute Musik hören, Bluesdiary hat den Soundtrack dazu.

Good-Religion_230x270

Man sehe sich Menschen an, die eine Ikone küssen, an sie heran kriechen, sie anbeten und fürchten. Wenn es möglich war, Menschen in dieser Weise zu betrügen, dann gibt es keine Täuschung, der sie nicht erliegen würden. – Leo Tolstoi

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Robert Long – Jesus führt

Best Blues @ Bluesdiary

When you’re in trouble, the Blues is the man’s best friend.
Otis Spann

Banner-Aimersoft-Music-Converter_468

The Blues is the roots and the rest are the fruits.
Willie Dixon

Gelesen 10638 mal von 1693 Besuchern

Autor: Rudi

Ich heisse Rudi Lehnert, bin von Beruf(ung) LifeWorker (Psychologe) und mit Leidenschaft WebWorker und das ist mein Credo : love2live – live2love