Die Band von Nebenan ist mollig melancholisch

Die-Band-von-nebenan_400x310

Die Band von Nebenan

ist ein Film, der ganz unaufgeregt daherkommt. Er besticht nicht durch raffinierte Intelligenz wie Die üblichen Verdächtigen, er berauscht nicht mit rasanter Action wie Ronin. Er ist einfach nur wunderschön melancholisch wie Couscous mit FischDer Mann ohne Vergangenheit oder Das gelbe Segel. Vielfach ausgezeichnet & absolut sehenswert!

Ein ägyptisches Polizeiorchester strandet aufgrund eines Missverständnisses in einer israelischen Kleinstadt, die von der Welt vergessen scheint. Statt wie geplant ein Kulturzentrum zu eröffnen, müssen sich die Männer mit der Situation arrangieren: Es fährt kein Bus mehr zurück, die Band muss die Nacht im Ort verbringen. Langsam werden Bande geknüpft, und im Verlauf der Nacht kommt es zu einer zaghaften Annäherung zweier eigentlich verfeindeter Nationen. – Arte.TV

Ein ägyptisches Polizeiorchester verläuft sich im israelischen Irgendwo. In der mehrfach preisgekrönten Tragikomödie finden verfeindete Völker wenig Worte, aber gleich zwei gemeinsame Sprachen: Musik und Liebe. – Critic

Im Verlauf des Films offenbaren sich immer mehr Gemeinsamkeiten zwischen den auf den ersten Blick so grundverschiedenen Kulturen. Doch trotz dieser kurzen Momente der Hoffnung schafft es keiner der Charaktere, dauerhaft aus der Einsamkeit und seiner Isolation auszubrechen. Fazit: „Die Band von nebenan“ ist eine versöhnlich-melancholische Komödie, deren Stärke trotz eines ägyptischen Polizeiorchesters eher in den leisen Tönen liegt. – Filmstarts

Es ist dieser Perle des Kinos zu wünschen, dass sie nicht in Programmkinos untergehen wird, sondern einem breiten Publikum zugänglich gemacht wird. Denn in Hinblick auf Kulturmissverständnisse ist dieser Film auch für Deutsche eine wahre Offenbarung. – Cinefacts

Die Band von Nebenan

Bitte besuchen Sie : Rudis Filmpalast : Herzlich Willkommen

Unsere Augen verschaffen uns eine Menge Freuden.
Robert Walser

Banner-Rudis-Filmpalast-orange_485x170

 

Gelesen 7252 mal von 1320 Besuchern

Autor: Rudi

Ich heisse Rudi Lehnert, bin von Beruf(ung) LifeWorker (Psychologe) und mit Leidenschaft WebWorker und das ist mein Credo : love2live – live2love