Kaileigh Fryer, 19, tot – und lebt in anderen weiter

Kaileigh-Fryer_400x275

Kaileigh Fryer, 19, tot

Vorgestern hieß es hier noch Rudi, 66, lebt – und heute geht’s schon wieder in die andere Richtung. Mit nur 19 Jahren starb die Australierin Kaileigh Fryer in Sydney bei einem Verkehrsunfall als Beifahrerin. Ihre im Tagebuch gefundenen Träume & Wünsche erfüllen nun andere Menschen weltweit.

Mit nur 19 Jahren starb Kaileigh Fryer bei einem Verkehrsunfall in Sydney. Nach ihrem Tod fand die Familie der jungen Australierin ihre „Bucket List“ – eine Aufzählung von 50 Dingen, die sie noch erleben wollte. Nun vollenden andere die Träume der 19-Jährigen. – Welt

Viele von Kaileigh Fryers Wünschen waren die typischen Wünsche eines jungen Mädchens: Sie wollte … Ein großer Teil ihrer Liste waren jedoch vollkommen uneigennützige Dinge, die, wie ihre Mutter sagt, zeigen, welch erstaunliche Person ihre Tochter war. Sie wollte Blut spenden, in einem anderen Land ehrenamtlich arbeiten, ein Mentor für jemanden sein, einen Baum pflanzen, ein Kind adoptieren und ein Weihnachtsessen für obdachlose Menschen organisieren. Nur die Nummer 50 war noch offen – dafür hatte Fryer noch keinen Wunsch gefunden. – Rhein-Zeitung

Rudi-Power_400x225

Das beste Mittel, den Tag zu beginnen, ist:
beim Erwachen daran zu denken, ob man nicht wenigstens
einem Menschen an diesem Tag eine Freude machen könnte.
Friedrich Nietzsche

Kaileigh Fryers – tot oder lebendig?

Rilke-BluehtEinBaum-TodLeben_400x300

Die Toten sind nicht tot.
Sie sind nur unsichtbar und leben in uns weiter.
Rudi Lehnert

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Ray LaMontagne – You Can Bring Me Flowers

Best Blues @ Bluesdiary

When you’re in trouble, the Blues is the man’s best friend.
Otis Spann

Gelesen 8780 mal von 1585 Besuchern

Autor: Rudi

Ich heisse Rudi Lehnert, bin von Beruf(ung) LifeWorker (Psychologe) und mit Leidenschaft WebWorker und das ist mein Credo : love2live – live2love