Deutsche Digitale Bibliothek ist ab 31. März 2014 online

Leser-mit-Computer-Kopf_290x400

Deutsche Digitale Bibliothek

Nicht nur sammeln müssen wir Weisheit,
sondern sie auch fruchtbar machen.
Cicero

Nicht nur die NSA, auch die die Bundesregierung sammelt Daten. Im Gegensatz zur NSA diesmal allerdings nicht unsere persönlichen Daten, sondern allgemein zugängliche kulturelle Daten: Bücher, Filme, Fotos, Bilder, Musik, Noten und anderes mehr. Wie Sie diese Informationen für sich nutzen können, erfahren Sie hier: Hilfe & Videoanleitungen.

https://www.youtube.com/watch?v=WjMiCtZwTCY

Ziel der Deutschen Digitalen Bibliothek (DDB) ist es, jedermann über das Internet freien Zugang zum kulturellen und wissenschaftlichen Erbe Deutschlands zu eröffnen, also zu Millionen von Büchern, Archivalien, Bildern, Skulpturen, Musikstücken und anderen Tondokumenten, Filmen und Noten. Als zentrales nationales Portal soll die DDB perspektivisch die digitalen Angebote aller deutschen Kultur- und Wissenschaftseinrichtungen miteinander vernetzen. Mit der DDB soll Deutschland seine Anschluss- und Wettbewerbsfähigkeit in Wissenschaft, Forschung und Bildung sichern, aber auch sein einzigartiges kulturelles Erbe und Wissen für jedermann komfortabel über einen zentralen Anlaufpunkt zugänglich machen. Durch die zentrale Zugänglichkeit, also indem an jedem PC-Arbeitsplatz mit Internetanschluss unabhängig von Ort und Zeit Zugang zur gesamten erforderlichen Information geschaffen wird, werden die Recherchemöglichkeiten in Forschung, Lehre und Wirtschaft grundlegend verbessert. – Über uns

Baby-am-PC_400x240

24 Millionen Euro hat der Aufbau der Deutschen Digitalen Bibliothek bisher gekostet — acht Millionen digitalisierte Bücher, Musikaufnahmen und Filme sollen das digitale Kulturgedächtnis der Deutschen werden. Doch für die Zielgruppe ist die Webseite schlicht unbrauchbar. Wir erklären warum. – RP Online

Deutsche Digitale Bibliothek (DDB)

Kind-Buch-vorlesen_400x270_thumb2

! Vorlesen ist ein Geschenk für Ihr Kind !

Das Lesen nährt den Geist.
Seneca

http://bluesdiary.com/wp/audio/Doug_Ashdown_-_Have_You_Read_To_Your_Children_Today.mp3

Doug Ashdown – Have You Read To Your Children Today

Ich schließe dieses Kapitel, wie jeder Inder sein Buch anfängt:
Gesegnet sei, wer die Schrift erfand.
Jean Paul

Bitte besuchen Sie : Rudis Bibliothek : Herzlich Willkommen

Banner-Buch-Tablet_480x120_thumb2

Lesenswert

blog-O-rama jetzt auch per e-Mail abonnieren Mit dem FeedBurner-Button konnten Sie blog-O-rama immer schon abonnieren. Ab sofort können Sie blog-O-rama nun auch per e-Mail abonnieren. Das Abo-For...
Any DVD Cloner Express heute geschenkt Any DVD Cloner Express Nach Longo DVD Copy kriegen wir heute noch ein Video-Tool geschenkt: bei Bits du Jour können Sie sich den Any DVD Cloner Expre...
Moodstream spielt Musik nach Stimmung Moodstream Gute Webradios habe ich Ihnen hier schon viele vorgestellt (siehe Liste unten). Jetzt kommt ein weiteres hinzu: Moodstream sucht und s...

Autor: Rudi

Ich heisse Rudi Lehnert, bin von Beruf(ung) LifeWorker (Psychologe) und mit Leidenschaft WebWorker und das ist mein Credo : love2live – live2love