Mein langer, feuchter Wellnessweg – Ein Selbstversuch von Anka Zink

Anka-Zink-Mein-langer-feuchter-Wellnessweg_280x380

Sexy ist was anderes – Fummeln war früher, heute ist twittern haben Sie sich inzwischen mit Genuß reingezogen? Lust auf Nachschlag? Guten Appetit: “Mein langer, feuchter Wellnessweg” nennt die Autorin und Kabarettistin Anka Zink ihren Selbstversuch in Sachen Wellness & Fitness.

Wellness & Fitness sind seit geraumer Zeit in aller Munde, weil die Bäuche immer schwerer und die Hirne immer leichter werden. Dumm und dick lebt sich’s halt leichter. Und wenn man dann noch das letzte bißchen Hirn in der Sauna brät und brutzelt und mit Alkohol ablöscht, ist es fast so als wäre man nie geboren…

Keine Angst, es erwartet Sie keine bitterböse Abrechnung mit dem Wellness-Wahn, böse ist Anka Zink schon, bitter aber nicht, dafür wieder schön bissig, zwischen den Zähnen allerdings jede Menge Humor, so daß der Biss nicht ganz so weh tut.

Das wahre Leben ist etwas anderes als die Waren des Lebens.
Anka Zink

Und das wahre Wohlfühlen ist definitiv etwas anderes als die Ware Wellness. Ich führe meine Augen & Ohren jedenfalls lieber in der großen weiten hellen Welt spazieren als sie in einer dunklen kleinen engen Sauna oder in einem muffig-verschwitzen Fitness-Studio einzusperren. Und Sie?

Der Flaneur hingegen kennt kein Ziel, indessen unbegrenzt Wege. Er achtet das Straßenpflaster nur, weil er unter ihm den Strand vermutet. Ihm bleiben die Sinne frei für die unmittelbare Umgebung, die mit der Anzahl der Lebensjahre stetig an Bedeutung gewinnt. Wir müssen „aus der Haustür treten, als sei man gerade in einem fremden Land angekommen; die Welt entdecken, in der man bereits lebt; den Tag so beginnen, als sei man gerade vom Schiff aus Singapur gestiegen und als habe man noch nie seine eigene Fußmatte oder die Leute auf dem Treppenabsatz gesehen“, erklärt dazu Walter Benjamin, der selbst ein redlicher Flaneur gewesen war. – Sven Kuntze: Altern wie ein Gentleman

“Wir müssen aus der Haustür treten, als sei man gerade in einem fremden Land angekommen; die Welt entdecken, in der man bereits lebt” – dabei helfen Ihnen auch gute Bücher und schöne Filme. Probieren Sie’s mal!

Lesen-gefaehrdet-die-Dummheit_440x29[1]

Das Beste vom Tage: nach dem Auskleiden, im Schlafrock,
bei brennender Ofen-Lampe: gute Lektüre.
Thomas Mann

Leben lernen @ Eisbrecher-Bibliothek

Anka Zink

Rudi liest & hört

Tablets, Apps & Clouds

Lesen & Hören mit Software & Webware

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Richard Hawley – Open Up Your Door

Best Blues @ Bluesdiary

When you’re in trouble, the Blues is the man’s best friend.
Otis Spann

Banner-Aimersoft-Music-Converter_468

Gelesen 13138 mal von 2423 Besuchern

Autor: Rudi

Ich heisse Rudi Lehnert, bin von Beruf(ung) LifeWorker (Psychologe) und mit Leidenschaft WebWorker und das ist mein Credo : love2live – live2love