Qualität kommt von Qual – sagt Sprachpapst Wolf Schneider

Wolf-Schneider-Write-German_440x270

Die Sprach soll uns auszeichnen vor die Tier,
und mancher zeigt grad durch das, was er für a Viech is.
Nestroy

Wir sind Papst. Und das gleich dreifach. Den in Rom kennen alle. Dann gibt es da noch den Literaturpapst Marcel Reich-Ranicki. Den kennen viele. Schließlich den Sprachpapst Wolf Schneider. Den kennen leider nur wenige. Ich kenne ihn seit Jahrzehnten. Nicht persönlich, wohl aber seine wunderbaren Bücher über gutes Deutsch. Hier in blog-O-rama habe ich ihn 2006 erstmals erwähnt: in Bloggen – wie, warum und wozu?  und in Gutes Deutsch läßt sich lernen, 2010 folgte dann Blogger, plagt Euch! predigt Wolf Schneider.

Wolf Schneider ist ein würdiges Thema am heutigen Tag des freien Buches. Denn woraus bestehen Bücher? Aus Papier und Schriftzeichen, also aus Buchstaben, Worten und Sätzen – kurz aus Sprache, womit wir dann wieder bei Wolf Schneider wären.

Wolf-Schneider-Henri-Nanner-Preis_400x300

Sprachkritiker Wolf Schneider gewann den Henri-Nannen-Preis 2011
für sein Lebenswerk – Sein Arbeitsmotto: „Qualität kommt von Qual“.

Jurymitglied und Stern-Chefredakteur Andreas Petzold: „Wolf Schneider prägte mit seiner Arbeit eine ganze Journalisten-Generation. Wir möchten ihn ehren als Doyen der Journalistenausbildung in Deutschland, als unverdrossenen Verfechter des Qualitätsjournalismus und als unerbittlichen Hüter der deutschen Sprache.“

Rilke-Liebe-zwei-Einsame_420x430

Menschen sind verstreute Inseln im Eismeer der Einsamkeit;
Liebe baut Brücken vom Ich zum Du.
Zenta Maurina

Nicht nur die Liebe, auch die Sprache baut Brücken vom Ich zum Du. Oder eben auch nicht. Ob Sie von anderen verstanden oder mißverstanden werden oder überhaupt etwas zu sagen haben, hängt ganz wesentlich von Ihrer Persönlichkeit, Ihrer Sprache und Ihrem Sprachgebrauch ab. Wer nichts im Hirn hat, hat auch nichts auf der Zunge.

IntelInside-IdiotOutside_340x300

No Facebook – No Twitter

Kein Tag, an dem ich nicht mindestens zwei Blogs lese! Drei Viertel dessen, was dort produziert wird, ist trauriges Geschwätz. Geschwätz, weil es wenig Substanz hat, und traurig, weil die meisten doch wohl gelesen werden wollen! Ich habe Mitleid mit denen, die sich mitteilen wollen und so gar keine Ahnung davon haben, wie man das macht. […] Der einzige Vorteil von Twitter: Man kann nicht so viel Geschwätz verbreiten wie per Blog. – Wolf Schneider im Zeit-Interview

Nothing-to-say-Blog_360x250

“Deutsch ist eine der tiefsten, ausdrucksstärksten Sprachen auf Erden. Deutsch ist die Sprache des Protestantismus, des Marxismus und der Psychoanalyse.” Einzigartig auch das Arsenal an Komposita: Katzenjammer, Weltschmerz, Schadenfreude, Fingerspitzengefühl, Götterdämmerung. Viele von ihnen – siehe the schweinehund, the heldentenor, the zeitgeist oder the überlebenskampf – bereichern längst andere Kultursprachen. Seit der Duden in Grammatik und Stilistik sich jeder Normierung verweigert, indem er Sprache abbildet und nicht mehr vorschreibt, ist eine Abwärtsspirale in Gang gesetzt, wie Die Zeit pointiert festhält: “Wenn etwas nur lange genug unkorrekt gebraucht wird, ist unsere große Hure Duden zur Stelle und kassiert es als korrekt.” – Rowohlt-Magazin

Die spanische Sprache war mein Schicksal.
Dich aber, süße Sprache Deutschlands,
Dich habe ich erwählt und gesucht.
Jorge Luis Borges

Wenn ich Sie mit diesem Artikel dazu anregen konnte, sich etwas mehr Gedanken über die Sprache, das Sprechen und das Lesen zu machen, dann hat sich meine Arbeit gelohnt. Und nie vergessen:

Die Sprache ist eine Brücke, kein Schießstand !

Worte-sind-Taten_400x340

Das Wort verwundet leichter als es heilt.
Goethe

Wolf Schneider

Lesen-gefaehrdet-die-Dummheit_440x29

Der Mensch ist nur Mensch durch die Sprache.
Wilhelm Humboldt

Jedes Buch hat dir etwas zu sagen. Jedes eine Botschaft an dich. Jedes hat dir Kräfte zu spenden. Keines ist um seiner selbst willen da. Jedes ist um deinetwillen geschrieben: um dir einen Weg zu zeigen – den Weg zu dir selbst. Das tun selbst solche Bücher, die jede Faser in dir zum Widerspruch aufpeitschen. – Carl Christian Bry

Lesen lernen @ Eisbrecher-Bibliothek

Lesenswert

Tag des Baumes am 25. April 2018 Kein Baum belehrt den anderen, so zu wachsen, wie er wächst. Aber wir sind lauter Propheten. - Karl Heinrich Waggerl http://bluesdiary.com/wp/audio...
Das Wort zur Gesundheit ! Health is Wealth ! Die Gesundheit und ihre Erhaltungist das Erste und Wichtigste für unser Glück. Arthur Schopenhauer Die ständige Sorge um seine G...
Ashampoo Movie Studio 2013 heute geschenkt Ashampoo Movie Studio 2013 gibt’s als Giveaway heute geschenkt, morgen will Ashampoo wieder 50 Dollar für das Filmbearbeitungsprogramm. Also husch hu...

Autor: Rudi

Ich heisse Rudi Lehnert, bin von Beruf(ung) LifeWorker (Psychologe) und mit Leidenschaft WebWorker und das ist mein Credo : love2live – live2love