Die besten Medizin-Portale beim CHIP-MÜV

Arzt-Autopsie_350x300

Die Medizin: Geld her und Leben!
Karl Kraus

CHIP-MÜV? CHIP? Das ist das allseits bekannte Computer-Magazin, das ich seit über 20 Jahren abonniert habe. MÜV? Das ist – analog dem allseits bekannten TÜV – der Medizinische Überwachungsverein. So etwas gibt es? Jetzt schon. Denn CHIP hat die Biologin Dr. Judith Neumaier beauftragt, Medizin-Portale auf ihre Brauchbarkeit, Zuverlässigkeit & Seriosität zu überprüfen. Nachzulesen ist das Ergebnis in dem Artikel “Die besten Medizin-Portale” im CHIP 05/2012 auf den Seiten 88 – 89.

Mehr als die Hälfte der Deutschen nutzt das Internet für Gesundheitsfragen. Doch stimmt es wirklich, was auf den Webseiten zu lesen ist? Nicht selten steckt eine Pharmafirma dahinter, die Medizinwissen zu dem Zweck zusammenstellt, versteckte Werbung für ihr Präparat zu machen. Oder es handelt sich um einen unseriösen Betreiber, der eine billige, aber wirkstofflose Salbe zusammengemixt hat und an den Mann bringen will. Selbst bei Informationen ohne werblichen Zweck ist oft nicht klar, ob sie noch aktuell, längst überholt oder noch nie richtig waren. Woran sind qualitativ hochwertige Medizin-Webseiten zu erkennen? Die Minimalanforderung: Es sollte klar ersichtlich sein, wer den Text geschrieben hat, auf welche Quellen sich die Informationen stützen, wie aktuell die Inhalte sind und ob die Redaktion unabhängig ist. – Dr. Judith Neumaier, CHIP 05/2012

Bei Ärzten spricht man nicht von Handwerk, man spricht von ärztlicher “Kunst”. Um ehrlich zu sein: ich habe mehr Achtung vor der Kunst meines Automechanikers als vor der “Kunst” so mancher Ärzte.

Die Ärzte sind dumm und werden immer dümmer,
je mehr man sich mit ihnen einläßt.
Franz Kafka

Wußten Sie, daß in Deutschland mehr Menschen durch Ärztepfusch sterben als durch Verkehrsunfälle? 2011 starben auf den Straßen 3.991 Menschen, für 2010 geben die Ärzte selbst 1.712 tödliche Fehler zu, das Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V. geht von jährlich 17.000 Todesfällen durch ärztliche Behandlungsfehler aus. Ihre Chancen, durch einen Arzt zu sterben wären dann gut viermal so hoch wie Ihre Chance, durch ein Auto ums Leben zu kommen. Keine guten Aussichten, oder?

Erstmals seit 1991 ist die Zahl der Verkehrstoten in Deutschland wieder gestiegen. Nach Angaben des Statistischen Bundesamts vom Freitag für das Jahr 2011 starben 3991 Menschen auf Deutschlands Straßen, knapp zehn Prozent mehr als im Vorjahr. Der Anstieg war sogar stärker als erwartet. Vor allem Fußgänger und Fahrradfahrer waren in schwere Unfälle verwickelt.

Das Niveau des Rekordjahres 1991 wurde allerdings bei weitem nicht erreicht: Damals wurden noch 11 300 Menschen im Straßenverkehr getötet, seitdem waren die Zahlen stetig zurückgegangen. Die höchste Zahl der Verkehrstoten wurde 1970 mit über 21 000 registriert. – Focus

Arzt-bei-Wahrsagerin_320x320

Durch Ärztepfusch, mangelhafte Medizinprodukte und spätere Komplikationen sind im Jahr 2010 fast 35 Prozent mehr Patienten ums Leben gekommen als ein Jahr zuvor. Binnen Jahresfrist stieg die Zahl der Todesfälle von 1272 auf 1712.

Die genannten Zahlen liegen deutlich unter den Schätzungen von Patientenorganisationen. So geht etwa das Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V. von jährlich 17.000 Todesfällen durch ärztliche Behandlungsfehler aus. – Tagesschau

Es geht auch anders, es geht auch ohne Ärzte. Ich habe mit 18 Jahren zum letzten Mal einen Arzt gesehen (Zahnarzt ausgenommen) und zum letzten Mal eine Pille geschluckt. Das sind jetzt satte 46 Jahre ohne Arzt und Aspirin – und ich erfreue mich bester Gesundheit! Ich setze auf Psychologie, nicht auf Medizin.

„Mens sana in corpore sano“ ist ein törichter Ausspruch:
der gesunde Körper ist ein Produkt des gesunden Geistes.
George Bernard Shaw

Arzt-ratlos-Serre_400x263_pink

Das Rezept des Arztes ist wie ein Los in der Lotterie –
es kann das rechte sein.
Arthur Schopenhauer

Es kann also nicht schaden, wenn Sie den Ärzten nicht blind vertrauen, sondern sich selbst ein wenig kundig machen. Dabei helfen Ihnen

Die besten Medizin-Portale

Tödlicher Ärztepfusch

Rudi & die Gesundheit

Das waren nützliche Tipps für Sie? Und jetzt wollen Sie nur zu gerne wissen, was ich Ihnen morgen hier empfehle? Abonnieren Sie den Eisbrecher-Newsletter und meine Tipps und Empfehlungen werden Ihnen auch künftig Ihr reales und digitales Leben verschönern und versüßen. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

Banner-Wondershare-AllMyTube_468x906[2]

Gelesen 14203 mal von 3372 Besuchern

Autor: Rudi

Ich heisse Rudi Lehnert, bin von Beruf(ung) LifeWorker (Psychologe) und mit Leidenschaft WebWorker und das ist mein Credo : love2live – live2love