Ferienzeit ! Lesezeit ?

LesendeFrau_240x300.jpg

Leeeeest das! Ihr werdet glücklicher!
Elke Heidenreich

Ferienzeit ! Lesezeit ?

Früher mußte man Bücher noch selber lesen. Heute kann man sie sich auch vorlesen oder vorführen lassen, denn inzwischen werden Bücher auch gesprochen und verfilmt. Darum das Fragezeichen hinter Lesezeit. Lesezeit? Hörzeit? Sehzeit? Lesen, hören, sehen – mir egal, Hauptsache ich kriege meine tägliche Dosis Kultur, denn ich halte es seit jeher mit Nietzsche: „Nicht fort sollst du dich pflanzen, sondern hinauf.“ Wenn ich abends nicht schlauer und sensibler ins Bett gehe als ich morgens aufgestanden bin, habe ich etwas falsch gemacht.

Einem Menschen bereitet es Freude, sein Land zu verbessern, einem anderen, seine Pferde. Mein Vergnügen liegt darin zu beobachten, daß ich selbst von Tag zu Tag besser werde. – Sokrates

Lesen ist eine Möglichkeit sich weiterzubilden und weiterzuentwickeln, Hören eine zweite, Sehen eine dritte. Wenn Sie also im Urlaub nicht einfach nur stumpfsinnig in der Sonne schmoren wollen, gibt’s hier jetzt ein paar Buch-, Hör- & Filmtipps zur persönlichen Bereicherung und Weiterentwicklung oder auch nur zur schlichten aber guten Unterhaltung – es liegt wie immer bei Ihnen, was Sie aus den Dingen machen, die Ihnen im Leben begegnen.

Leserin-in-Dessous_400x290.jpg

Der Schöpfer des guten Buches ist der gute Leser. Ein guter Kopf wird nichts nutzlos lesen: in jedem Buche findet er vertrauliche Mitteilungen und Seitenbemerkungen, die allen anderen verborgen bleiben und die zweifellos nur für sein Ohr bestimmt sind. Jeder muß die Kunst des guten Lesens für sich neu entdecken. Es gibt ebenso gut ein schöpferisches Lesen, wie es ein schöpferisches Schreiben gibt. – Ralph Waldo Emerson

Hurra, wie lesen noch! jubelt die Zeit und schiebt gleich 19 Bücher für den Urlaub nach, „damit’s im Strandkorb nicht langweilig wird“. Und wem das nicht reicht und wenn die Urlaubskasse noch was her gibt, können Sie für 99,95 Euro noch 12 Historische Kriminalromane einkoffern.

Die Statistiken belegen keinen Niedergang der Schriftkultur. Und auch im Internet wird vor allem eines: gelesen. Seit Jahrzehnten steigt der Umsatz des deutschen Buchhandels (mit einem kleinen Einbruch zwischen 2001 und 2004) jährlich um rund ein Prozent; 2009 erreichte die Produktion den sagenhaften Wert von 93.124 neuen Titeln. Mit anderen Worten und allen pessimistischen Einschätzungen zum Trotz: Es muss die Menschen geben, die diese Bücher lesen und besitzen wollen – oder die zumindest zuhauf andere Menschen kennen, denen sie die Bücher zum Besitz oder zur Lektüre schenken wollen. – Zeit

Audiobook-Buch-im-Kopf_270x270.jpg

Der Mensch hat zwei Ohren und eine Zunge,
damit er doppelt soviel hören kann wie er spricht.
Epiktet

Auf zehnSeiten.de lesen Ihnen AutorInnen jeweils 10 Seiten aus ihren Büchern vor. Sicher ist da auch was für Sie dabei. Wenn Sie lieber hören statt lesen oder langweilige Auto-, Bahn- und Busfahrten etwas kurzweiliger gestalten möchten, dann finden Sie dazu Hörbücher für jeden Geschmack bei Audible, Amazon und Jokers. Auch beim Vorleser.Net sollten Sie mal reinschauen oder besser reinhören.

Kinosaal_400x280.jpg

Weil er nicht immer viel zu erzählen hat,
läßt der Film viel sehen.
Ernst Bloch

Lesen – Hören – Sehen. Kommen wir jetzt also zum Film. Es gibt ganz hervorragende Literaturverfilmungen, erst kürzlich habe ich Ihnen hier das Liebesdrama Abbitte von Ian McEwan wärmstens empfohlen. In meinem Artikel „L.A.Crash und andere cineastische Offenbarungen“ finden Sie mehr des Guten. Wohl bekomm’s! Ich wünsche einen wohlig-wonnigen Urlaub für Auge & Ohr, für Hirn & Herz, für die Sinne & die Seele. Gute Reise!

Nicht in die Ferne, in die Tiefe sollst du reisen.
Ralph Waldo Emerson

Herz-Buch_400x280.jpg

Liebt das Buch, es erleichtert euch das Leben: es hilft als guter Freund, euch in dem bunten und stürmischen Wirrsal der Gedanken, Gefühle Geschehnisse zurechtzufinden; es lehrt euch, den Menschen und euch selbst zu achten; es beschwingt Geist und Herz durch Liebe zur Welt und zum Menschen. – Maxim Gorki

Lesen – Hören – Sehen

Das waren nützliche Tipps für Sie? Und jetzt wollen Sie nur zu gerne wissen, was ich Ihnen morgen hier empfehle? Abonnieren Sie blog-O-rama und meine Tipps und Empfehlungen werden Ihnen auch künftig Ihr reales und digitales Leben verschönern und versüßen. Danke!

Kultur @ WebKompass

Gelesen 10295 mal von 2500 Besuchern

Autor: Rudi

Ich heisse Rudi Lehnert, bin von Beruf(ung) LifeWorker (Psychologe) und mit Leidenschaft WebWorker und das ist mein Credo : love2live – live2love