Jean-Claude Izzo – Die Marseille-Trilogie

Marseille_420x320.jpg

Jean-Claude Izzo – Die Marseille-Trilogie

Stieg Larsson hat die „Millenium-Trilogie“ geschrieben, von Jean-Claude Izzo stammt die „Marseille-Trilogie“. Beide haben noch etwas gemein: beide sind viel zu früh einen Tod gestorben, an dem sie nicht ganz unschuldig sind. Gerade mal 54 Jahre alt, ist Izzo im Frühjahr 2000 gestorben, ein Jahr danach erhielt er posthum den Deutschen Krimipreis als bester internationaler Autor. Und wie bei der Millenium-Trilogie haben Sie auch bei der Marseille-Trilogie die Qual der Wahl: Sie können sie als Buch lesen, als Hörbuch hören oder/und als Film sehen.

Jean-Claude Izzos Marseille-Trilogie besteht aus den drei Romanen: Total Cheops, Chourmo & Solea. Hauptfigur ist der mir äußerst sympathische Polizist Fabio Montale, in den Filmen verkörpert von dem mir nicht minder sympathischen Alain Delon. Alle drei Krimis spielen in Marseille und Umgebung. Ich war mehrmals in Marseille und liebe diese Multikulti-Metropole. Kein ganz ungefährliches Pflaster, aber es war trotzdem Liebe auf den ersten Blick. Oder gerade deshalb? Wer liebt schon langweilige Orte. Aber nicht in Marseille, sondern im Hinterland nahe Bonnieux bin ich eines Nachts in einen Hinterhalt geraten und hätte bei einem Raubüberfall um ein Haar mein so sehr geliebtes Leben verloren…

Die drei Romane der Marseille-Trilogie drehen sich um Fabio Montale, einen Polizisten aus den Marseiller Vororten, der gegen das Verbrechen in Form eines korrupten Polizeiapparats, der Mafia und einer Allianz aus Rechtsextremisten und islamischem Fundamentalisten kämpft. Montale stammt wie Izzo selbst aus einer Migrantenfamilie, und er hat trotz der ihn umgebenden Gewalt nie sein Herz für die einfachen Leute verloren. Die Kulisse für die Romane gibt die Stadt Marseille ab, ein Schmelztigel der Kulturen und Heimat für heimatlose Seefahrer und andere Gestrandete. Ihr mediterranes Flair sowie Izzos Vorlieben für gutes Essen und Musik ziehen sich trotz der stets präsenten Gewalt durch die Trilogie. – Wikipedia

Lest Jean-Claude Izzo, dann wisst ihr, wie Multikulti-Leben funktioniert. – Elke Heidenreich

Jean-Claude-Izzo_260x360.jpg

Jean-Claude Izzo – 20. 6. 1945 – 26. 1. 2000

Tot mit 54? Lungenkrebs. Wenn man weiß, daß Jean-Claude Izzo genau wie Stieg Larsson Tag für Tag viel zu viele Zigaretten geraucht hat, wird das wohl keinen mehr ernsthaft wundern. Der Preis der Sünde. Wer das Leben mißhandelt, wird vom Leben mißhandelt. Das Leben verzeiht nun mal keine Fehler, über kurz oder lang bestraft es jeden einzelnen Fehler, und auf manche steht gar die Todesstrafe. Wir machen die Zeche, das Leben präsentiert die Rechnung. Zahltag.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Harry Manx – Death Have Mercy

Lichtenberg-GewohnheitBrechen.jpg

Screensaver Mut- & Muntermacher

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Antony and the Johnsons – River Of Sorrow

Jean-Claude Izzo

Rudis Hörbuch-Empfehlungen

Für Filmfreunde

Das waren nützliche Tipps für Sie? Und jetzt wollen Sie nur zu gerne wissen, was ich Ihnen morgen hier empfehle? Abonnieren Sie blog-O-rama und meine Tipps und Empfehlungen werden Ihnen auch künftig Ihr reales und digitales Leben verschönern und versüßen. Danke!


audible.de

Gelesen 18278 mal von 2807 Besuchern

Autor: Rudi

Ich heisse Rudi Lehnert, bin von Beruf(ung) LifeWorker (Psychologe) und mit Leidenschaft WebWorker und das ist mein Credo : love2live – live2love