3 Top-Krimis als Hörspiel = 3 kostenlose Hörbücher

Chester-Himes-Harlem-Romane_260x380.jpg

3 Top-Krimis als Hörspiel

Auf drei Krimi-Hörspiele will ich Sie hier jetzt aufmerksam machen, die Sie natürlich am besten wieder mit dem phonostar-Player aufnehmen – und flugs haben Sie wieder drei kostenlose Hörbücher für Ihren MP3-Player im Sack. Also aufgepaßt, hier die Sendetermine zum Mitschreiben und Mitschneiden.

Audiobook-Buch-im-Kopf_270x270.jpg

3 Top-Krimis als Hörspiel

Was die Kriminalromane von Chester Himes durchweg auszeichnet, ist seine genaue Kenntnis von Milieu, Sprache und Kommunikationsformen der schwarzen Großstadt, die noch in unscheinbaren Gesten und Regungen der Akteure den Kontext einer unverfälschten Folklore und Intonation zu erkennen geben. Zusammengenommen vermitteln diese Bücher eine ganze Soziologie von Harlem. – Kindlers Literaturlexikon

Friedrich Dürrenmatt erlangte Weltruhm vor allem mit seinen Theaterstücken. Er arbeitete aber auch sehr häufig fürs Hörspiel, eine Form, die ihn faszinierte und die ihm die Möglichkeit gab, am dramatischen Handwerk zu feilen. Für die Hörspiele „Die Panne“ erhielt er 1956 den „Hörspielpreis der Kriegsblinden“, für „Abendstunde im Spätherbst“ den renommierten „Prix Italia“ 1958.

Ein neugieriger Spießbürger ist dem weltberühmten Kriminalschriftsteller Korbes, einem kraftmeierischen Über-Hemingway, durch alle Sündenbabel der Welt nachgejagt. Endlich stellt er den Nobelpreisträger in einem Luxushotel. Mit buchhalterischer Akribie hält er ihm vor, alle in seinen Romanen vorkommenden Morde seien nicht erfunden – so viel Fantasie sei nicht möglich -, und beweist ihm, dass er sie selbst begangen habe. Der Nachweis bleibt für den Laien-Detektiv nicht ohne Folgen.

Audible-Hörbücher gibt’s nicht immer geschenkt. Aber mit dem phonostar-Player können Sie Ihre Hörspiel- und Hörbuch-Sammlung bis in alle Ewigkeit kostenlos aufstocken, indem Sie die Sendungen einfach mitschneiden, auf Ihren MP3-Player kopieren und anhören wann und wo immer Sie wollen. Das kostet Sie entweder gar nichts – der phonostar-Player Basic ist Freeware – oder einmalig 19,90 Euro für den wesentlich besseren phonostar-Player PLUS.

phonostar – Wir lieben Radio

Das waren nützliche Tipps für Sie? Und jetzt wollen Sie nur zu gerne wissen, was ich Ihnen morgen hier empfehle? Abonnieren Sie blog-O-rama und meine Tipps und Empfehlungen werden Ihnen auch künftig Ihr reales und digitales Leben verschönern und versüßen. Danke!

Banner-MET-ART_468x130.jpg

Kultur @ WebKompass

Gelesen 9623 mal von 2024 Besuchern

Autor: Rudi

Ich heisse Rudi Lehnert, bin von Beruf(ung) LifeWorker (Psychologe) und mit Leidenschaft WebWorker und das ist mein Credo : love2live – live2love