Hana-Bi – Feuerblume – Kino der Superlative

Hana-Bi_340x380.jpg

Hana-Bi gehört zu den Filmen, die man unbedingt gesehen haben muß. Läßt sich für mich nicht verhandeln, dieser Film ist wieder ein absolutes MUSS! Auch Hana-Bi ist wieder ein extrem dramatischer und verstörender Film – genau wie Amores Perros, L.A.Crash, City of God, Training Day, A History of Violence und Die durch die Hölle gehen. Kurz: Amores Perros gehört zum Schönsten und Schmerzhaftesten, was Sie Ihren Augen und Ohren antun können. Aber starkes Kino ist nun mal kein Fastfood. Also nehmen Sie sich wieder etwas Zeit zum Verdauen. Guten Appetit & Gute Verdauung!

Von Takeshi Kitano meisterlich inszeniertes Gangsterdrama voller Poesie. Yoshitaka Nishi, ein ebenso erfahrener wie schweigsamer Cop der Tokioter Polizei, ist nach einer Reihe schmerzlicher Erlebnisse innerlich ausgebrannt: Vor Jahren schon starb seine kleine Tochter, und nun muss er hinnehmen, dass auch seiner an Leukämie erkrankten Frau Miyuki nur noch wenig Zeit bleibt. Während er im Krankenhaus die Hiobsbotschaft entgegennimmt, wird sein langjähriger Kollege und Partner Horibe im Einsatz zum Krüppel geschossen. Horibe sitzt fortan im Rollstuhl und wird, da er die Familie nicht mehr ernähren kann, von seiner Frau verlassen. – RBB

Der begnadete Regisseur und Hauptdarsteller Takeshi Kitano erhielt für Hana-Bi 1997 in Venedig den Goldenen Löwen.

Kino der Superlative

Das waren nützliche Tipps für Sie? Und jetzt wollen Sie gerne wissen, was ich Ihnen morgen hier empfehle? Dann abonnieren Sie doch einfach den blog-O-rama-RSS-Feed, damit Ihnen meine Tipps und Empfehlungen auch künftig Ihr reales und digitales Leben verschönern und versüßen. Danke!

Kultur @ WebKompass

Gelesen 8094 mal von 2166 Besuchern

Autor: Rudi

Ich heisse Rudi Lehnert, bin von Beruf(ung) LifeWorker (Psychologe) und mit Leidenschaft WebWorker und das ist mein Credo : love2live – live2love