Welttag gegen die weibliche Genitalverstümmelung am 6. Februar 2009

Genitalbeschneidung-Rasierklinge_350x210.jpg

! Schluß mit Schneiden !

Seit 2003 ist der 6. Februar der internationale Tag „Null Toleranz gegen Genitalverstümmelung!“ Alle elf Sekunden wird irgendwo auf der Welt ein Mädchen dem grausamen Ritual der Klitorisbeschneidung unterworfen. Immer häufiger auch in europäischen Staaten, die einen hohen Anteil an Einwanderern aus Ländern aufweisen, in denen dieses Ritual praktiziert wird.

Weltweit leiden 160 Millionen Mädchen und Frauen unter den Folgen grausamer Genitalverstümmelung, jährlich kommen nach Schätzungen der Weltgesundheitsorganisation drei Millionen Mädchen hinzu. — arte.tv

Die Genitalverstümmelung wird in etwa 28 afrikanischen Staaten praktiziert. Weltweit leben nach Angaben der Frauenrechtsorganisation „Terre des Femmes“ mehr als 160 Millionen Mädchen und Frauen, die derart verstümmelt wurden. Jedes Jahr werden erneut etwa drei Millionen Mädchen Opfer dieses blutigen Rituals – 8.000 täglich. Dabei werden Klitoris und Schamlippen mit oft primitivem Gerät entfernt und die Vagina in vielen Fällen zudem bis auf eine kleine Öffnung zugenäht. An dem Eingriff sterben Schätzungen zufolge etwa fünf bis zehn Prozent der Opfer. Grund für dieses Ritual sind meist tief verwurzelte Traditionen. So soll die weibliche Beschneidung auch dazu beitragen, die Ehre einer Frau zu bewahren.

Alle 11 Sekunden entscheidet ein gewaltsamer Schnitt in die Genitalien eines Mädchens auf dieser Welt über ihr weiteres Leben. In schmutzigen Hinterzimmern und ohne Narkose werden kleinen Mädchen Klitoris und Schamlippen abgeschnitten. Viele überleben diese Tortur nicht. — Terre des Femmes

Schluß mit Schneiden!

Ihnen hat dieser Artikel gefallen und wertvolle Informationen geliefert? Sie möchten wissen, worüber ich morgen schreibe? Dann abonnieren Sie doch einfach den blog-O-rama-RSS-Feed, damit Ihnen meine Tipps und Empfehlungen auch künftig Ihr reales und digitales Leben erleichtern und versüßen. Danke!

Rudi bloggt @ WebKompass

Gelesen 12290 mal von 2646 Besuchern

Autor: Rudi

Ich heisse Rudi Lehnert, bin von Beruf(ung) LifeWorker (Psychologe) und mit Leidenschaft WebWorker und das ist mein Credo : love2live – live2love

3 Gedanken zu „Welttag gegen die weibliche Genitalverstümmelung am 6. Februar 2009“

Kommentare sind geschlossen.