Melancholie @ Rudi @ Bluesdiary

Super-Song_400x270.jpg

Melancholie @ Rudi @ Bluesdiary

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Townes van Zandt – For The Sake Of The Song

In Bluesdiary habe ich gerade ein paar todtraurige Songs publiziert, u.a. natürlich auch Townes van Zandt, ein irrsinnig begnadeter Singer/Songwriter, der sich aber leider zu Tode gesoffen hat. Wen wundert’s, diese verrückte und gewalttätige Welt überleben nur wahre Helden.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Solomon Burke – Cruel World

Zu denen ich mich sicher nicht zähle. Seit der Tod meine Familie und meine Freunde ins Visier genommen und erbarmunglos abgeschlachtet hat, komme ich mir vor ein dreckiger, aus allen Poren schwitzender stinkender blutender Soldat, der auf dem Zahnfeisch über das Schlachtfeld des Lebens robbt, das aus jeder Richtung von Heckenschützen unter Beschuß genommen wird. Wer legt von wo auf mich an und wann trifft mich welche Kugel? Es ist schwer, sehr schwer, ständig mit solchen Todesgedanken und Todesängsten zu „leben“. Ich versuch’s trotzdem.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Ludwig Hirsch – I lieg am Ruckn

Sobald wir anfangen zu leben, drückt oben das Schicksal den Pfeil des Todes aus der Ewigkeit ab – er fliegt solange als wir atmen, und wenn er ankommt, hören wir auf. „O, stürben wir doch auch so alt und lebenssatt wie unser Jubel-Greis!“ sagen dann diejenigen, deren Pfeile noch fliegen. — Jean Paul

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Ludwig Hirsch – Komm, großer schwarzer Vogel

Memento!

Vor meinem eignen Tod ist mir nicht bang,
nur vor dem Tode derer, die mir nah sind.
Wie soll ich leben, wenn sie nicht mehr da sind?

Allein im Nebel tast ich todentlang
und lass mich willig in das Dunkel treiben…
Das Gehen schmerzt nicht halb so wie das Bleiben.

Der weiß es wohl, dem Gleiches widerfuhr
– und die es trugen, mögen mir vergeben.
Bedenkt: den eignen Tod, den stirbt man nur,
doch mit dem Tod der andren muss man leben!

Mascha Kaléko

Super-Song-Premiere @ Bluesdiary

Gelesen 8792 mal von 2295 Besuchern

Autor: Rudi

Ich heisse Rudi Lehnert, bin von Beruf(ung) LifeWorker (Psychologe) und mit Leidenschaft WebWorker und das ist mein Credo : love2live – live2love