Das gute Dutzend – Meine 12 Regeln eines guten Lebens

Starry-Night_300x280.jpg

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Iggy Pop – Starry Night

Das gute Dutzend – Meine 12 Regeln eines guten Lebens

Den Film Das dreckige Dutzend kennen Sie? Wenn ich mir das Leben mancher Leute so ansehe, kann ich mich des Eindrucks nicht erwehren, daß sie nach einem dreckigen Dutzend dreckiger Regeln leben. Damit meine ich nicht nur unsere Wirtschaftsbosse, deren moralische Verkommenheit und grenzenlose Raffgier derzeit in aller Munde ist. Der jüngste Fall: Ex-Post-Chef Klaus Zumwinkel. Kein Einzelfall, nur die Spitze des Scheissbergs.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Junior Wells – Why Are People Like That

Als es noch keine Seekarte und keinen Kompass gab, orientierten sich die Seeleute am Himmelsgestirn. Die Sterne verrieten ihnen, ob sie sich auf dem richtigen oder dem falschen Weg befanden. Was verrät uns Heutigen, ob wir im Abenteuer des Lebens Spur halten oder vom rechten Weg abgekommen sind? Gesetze und Navis? Mitnichten. Die einen fressen Schweinefleisch, den anderen ist das nicht koscher genug. Die einen dröhnen sich den Schädel mit Alk zu, den Moslems ist das verboten, die dürfen von Staats wegen kiffen, während man unsere Kiffer wiederum von Staats wegen verfolgt. Kleine Diebe sperrt man hier ein, die großen schickt man mit Millionenabfindungen nach Liechtenstein, während die Scharia selbst kleinen Dieben gerne mal die Hand kürzt oder untreue Ehefrauen steinigt.

Gesetze sind in Worte gekleideter Terror. David Cooper

Gesetze taugen somit kaum zur Orientierung im Dschungel des Lebens. Und Navis? Auch nicht. Ich gebe die nächste Mega-Disco ein – das Navi führt mich zielgenau hin, ganz egal wie sinnig oder unsinnig mein Ziel ist, mich an diesem Abend hemmungslos zu besaufen, das Navi weist mir unschuldig den Weg zum Koma-Saufen. Und ich kann besinnungslos Party machen, mich dann mit 2 Promille ans Steuer setzen und mein Leben und das meiner Beifahrer oder unschuldiger Passanten mehr oder weniger schwer beschädigen oder gar vernichten. Auch Navis taugen also kaum zur Lebensorientierung. Was dann?

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Earl King – Love Can Save The World

Werte und Ideale. Neben vielen anderen Philosophen hat uns das auch Zenta Maurina mit ihrem Aufsatz Einige Regeln der geistigen Hygiene vorgedacht und vorgelebt. Ich habe ihr das nicht nur nachgedacht, sondern mir auch meine eigenen Gedanken zu diesem Thema gemacht, und mir mal überlegt, an welchen 12 Sternen ich mein Leben ausrichte, welche Werte und Ideale für mein Leben richtungsweisend und bestimmend sind. Hier ist das Ergebnis, diese Sterne erleuchten mich und weisen mir den Weg durch das Labyrinth des Lebens:

1. Jeder Tag ist ein Baustein für die Ruine oder Kathedrale meines Lebens. — Rudi Lehnert

2. Einem Menschen bereitet es Freude, sein Land zu verbessern, einem anderen, seine Pferde. Mein Vergnügen liegt darin zu beobachten, daß ich selbst von Tag zu Tag besser werde. — Sokrates

3. Das Wesentliche ist nicht, was man aus dem Menschen gemacht hat, sondern was er aus dem macht, das man aus ihm gemacht hat. — Jean-Paul Sartre

4. Über allen anderen Tugenden steht eins: das beständige Streben nach oben, das Ringen mit sich selbst, das unersättliche Verlangen nach größerer Reinheit, Güte und Liebe. — Goethe

4. Alles Lebendigen Bestimmung ist Veredelung und Vervollkommnung – und wer kann sagen, wo da die Grenzen sind? — Ralph Waldo Emerson

5. Der Aufbau des Menschen ist mein Ziel. Dafür kann ich nichts entbehren, was außer mir und in mir ist, wenn es in mein Blick- und Tatfeld dringt und mir in seiner Einzigkeit und Ewigkeit sich anbietet. — Rudolf Pannwitz

6. Man schuldet den lebenden Geistern, was man den toten dankt, ohne das wird Genuß des Geistes ehrlos. — Rudolf Pannwitz

7. Das beste Mittel, den Tag zu beginnen, ist: beim Erwachen daran zu denken, ob man nicht wenigstens einem Menschen an diesem Tag eine Freude machen könnte. — Friedrich Nietzsche

8. Menschen sind verstreute Inseln im Eismeer der Einsamkeit; Liebe baut Brücken vom Ich zum Du. — Zenta Maurina

9. Es gibt im übrigen nichts, was die Gestalt, das Verhalten und den Charakter eines Menschen so verschönert und veredelt wie das Bestreben, Liebe auszustrahlen und Freude um sich zu verbreiten. — Ralph Waldo Emerson

11. Man hat dir wohl gesagt, daß man im Leben Erfolg haben müsse; ich sage dir: man muß leben! Das ist der größte Erfolg auf dieser Welt. — Jean Giono

12 . Wenn wir erkennen würden, wie tot „lebendige“ Menschen sind, wären wir, angestachelt von Verzweiflung, vielleicht eher bereit, mehr zu riskieren. — David Cooper

Diese Regeln sind nur der innerste Kern meiner Persönlichkeit, drum herum befinden sich Dutzende weiterer Regeln, die das komplexe Räderwerk meiner Seele gut in Gang halten. Regeln, die sich bewährt haben. Mein Lohn: Liebe, Kraft und Gesundheit. Ein gutes Dutzend wunderbare Frauen haben mich bislang heiß und innig geliebt; auch mit Sechzig bin ich noch voll ungebrochener Lebenskraft, mit der ich als Psychologe, Humanist und Freund auch noch andere Leben versorgen kann, wenn deren Kraftquellen vorübergehend versiegt sind; und meine Gesundheit kann sich auch sehen lassen: vor langen 40 Jahren habe ich zum letzten Mal einen Arzt gesehen. Das rechte Leben vorausgesetzt, gehören Krankheiten für mich absolut nicht zum Leben. Wenn man das Leben nicht mißhandelt, wird es einen auch nicht mißhandeln.

‚Mens sana in corpore sano‘ ist ein törichter Ausspruch: der gesunde Körper ist ein Produkt des gesunden Geistes. — Bernard Shaw

Nun liegt es an Ihnen, mir die 12 Regeln eines guten Lebens nicht nur nachzudenken, sondern 12 Regeln für Ihr eigenes gutes Leben zu finden. In meiner Eisbrecher-Bibliothek werden Sie mit Sicherheit fündig! Stellen Sie die Regeln zusammen, nach denen Sie künftig leben wollen, drucken Sie sie aus und hängen Sie sie in jedem Zimmer an die Wand, an den Badezimmerspiegel, ans Amaturenbrett im Auto usw. usf., Ihrer Phantasie und Ihrem Tatendrang sind da keine Grenzen gesetzt. Und mailen Sie mir gelegentlich Ihre neuen Leitsterne, wer weiß, vielleicht können wir sie auch hier im Blog in hellem Glanz erstrahlen lassen, damit sie auch anderen den Weg erleuchten.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Midnight Choir – Don’t Turn Out The Light

Der Fall Zumwinkel – Spitze des Scheissbergs

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

BigBang – Liquid Gold

Die Wege, auf denen man Geld gewinnen kann, führen fast ausnahmslos abwärts. Henry David Thoreau

Das gute Dutzend – für ein gutes Leben

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Spencer Bohren – The Word

Lest nicht, wie die Kinder, zum Vergnügen, noch wie die Streber, um zu lernen, nein, lest, um zu leben! Gustave Flaubert

Rudi bloggt über Leben & Gesundheit

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Cowboy Junkies – To Live Is To Fly

Weisheit ist für die Seele, was Gesundheit für den Körper ist. La Rochefoucauld

Rudi bloggt über Leben & Tod

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Luka Bloom – The Hungry Ghost

Es kann geschehen, daß man hinfällt. Unverzeihlich ist nur, wenn man liegen bleibt. Winston Churchill

Leben & lieben lernen @ Eisbrecher-Bibliothek

Gelesen 14012 mal von 3269 Besuchern

Autor: Rudi

Ich heisse Rudi Lehnert, bin von Beruf(ung) LifeWorker (Psychologe) und mit Leidenschaft WebWorker und das ist mein Credo : love2live – live2love