600 Artikel in blog-O-rama

Herz-Blumen-Uhr_400x300.jpg

Das Leben ist eine Blume, deren Nektar die Liebe ist.

Victor Hugo

http://bluesdiary.com/wp/audio/Earl_King_-_Love_Is_The_Way_Of_Life.mp3

Earl King – Love Is The Way Of Life

Den 500. Artikel für blog-O-rama habe ich am 29. August geschrieben. Und soeben habe ich hier die 600er-Marke überschritten. Wie könnte ich das würdiger tun als mit meinen Lieblingsthemen: Leben, Lieben, Arbeiten. Sei du selbst! belehrt uns Ralph Waldo Emerson, und das ist nicht das einzige, was er uns über das (wahre) Leben zu sagen hat. Ohne Lebenslehrer wie Emerson wäre mein Leben wohl genau wie das vieler anderer Menschen in den Schlachthäusern der Familie und Schule, der Kirche und Religion, des Berufs und des Alltags jämmerlich abgeschlachtet worden. Der englische Psychiater David Cooper bringt es auf den Punkt:

Normalität wird erzeugt durch die primäre Sozialisation des Kindes. In der Praxis ähnelt das „Aufziehen“ eines Kindes eher dem Abbau seiner Persönlichkeit. Dasselbe gilt für seine Weiterentwicklung: der Mensch wird aus sich heraus und von sich fortgeführt.

Und dann erhofft er sich etwas Einsicht in die (desolate) Lage:

Wenn wir erkennen würden, wie tot „lebendige“ Menschen sind, wären wir, angestachelt von Verzweiflung, vielleicht eher bereit, mehr zu riskieren.

Mich haben nicht die „Lebenden“, mich haben die „Toten“ erzogen. Ich setze sie in Anführungszeichen, weil Sein und Schein nicht immer sind, was sie zu sein scheinen. So ist das angeblich Tote oft quicklebendig und das scheinbar Lebende oft mausetot.

Immer wieder erklingt die Frage: Wie muß man leben?
Und immer wieder lautet die Antwort: Arbeiten und Geduld haben.

Zenta Maurina

http://bluesdiary.com/wp/audio/Black_-_Wonderful_Life.mp3

Black – Wonderful Life

Wenn Sie eher die Frage beschäftigt, was heute Abend im Fernsehen kommt, wie das Wetter morgen wird oder wie Sie mit dem Flieger am billigsten nach Mallorca kommen, werden Sie die Antwort darauf wohl leicht finden. Wenn Sie vom Leben allerdings etwas mehr erwarten als einen Sonntagsbraten mit Kohlrouladen und Antworten auf die etwas kniffligeren Fragen suchen, finden Sie sie in der Eisbrecher-Bibliothek. Dazu müssen Sie allerdings lesen können.

Lest nicht, wie die Kinder, zum Vergnügen,
noch wie die Streber, um zu lernen,
nein, lest, um zu leben!

Gustave Flaubert

Leben lernen @ Eisbrecher-Bibliothek

[ratings]

Lesenswert

A History of Violence – Brutaler Profikiller... Wer sehen möchte, was ein pfiffiger Regisseur aus einer simplen Grundidee alles herausholen kann, dem sei „A History Of Violence“ wärmstens ans Herz...
RightNote mit 50% Rabatt RightNote ist einer der besten Personal Information Manager (PIM), die Sie für Ihr Geld kriegen können. Und bis Ende Januar kriegen Sie ihn für noch ...
Erro + 4 neue = 1.472 Aktfoto-Galerien Für den Anblick eines Weiberarsches verzichte ich auf alle Sonnenuntergänge über Venedig! Georges Wolinski - ermordet in Paris am 7.1.2015 - R.I...

Autor: Rudi

Ich heisse Rudi Lehnert, bin von Beruf(ung) LifeWorker (Psychologe) und mit Leidenschaft WebWorker und das ist mein Credo : love2live – live2love