Das Wort zur Arbeit

Erntearbeiter_400x300.jpg

Erst in Zeiten, wo die Arbeit uns wieder verlassen hat, zeigt es sich deutlicher, warum man, wenn es irgend geht, überhaupt arbeitet. Es ist das einzige, was uns am Morgen, wenn man jäh und wehrlos erwacht, vor dem Schrecken bewahrt, was uns in dem Labyrinth, das uns umgibt, weitergehen läßt. Es ist der Faden der Ariadne.

Max Frisch

Gelesen 7107 mal von 2006 Besuchern

Autor: Rudi

Ich heisse Rudi Lehnert, bin von Beruf(ung) LifeWorker (Psychologe) und mit Leidenschaft WebWorker und das ist mein Credo : love2live – live2love