WordPress Update 2.05 Englisch zu 2.11 Deutsch

Bluesdiary-Header-blau_400x94.jpg

WordPress Update 2.05 Englisch zu 2.11 Deutsch

Letzte Woche hatte ich fünf oder sechs vergebliche Versuche gemacht, mein Musikblog Bluesdiary von WordPress 2.05 Englisch zu 2.11 Deutsch zu aktualisieren. War verdammt frustrierend, denn danach funktionierte einfach nichts mehr. Also mußte ich zähneknirschend wieder zu WordPress 2.05 Englisch zurückkehren. Aber ich gebe bei Problemen nie klein bei, sondern beiße mich durch. Gestern früh ging ich die Sache also mit ausgeschlafenem Kopf und durch die vielen Mißerfolge gut geschärftem Verstand noch einmal an und siehe da – es gelang!

Und so geht’s:

  1. Hier können Sie das jeweils neueste deutsche WordPress runterladen.
  2. Machen Sie ein Backup der Datenbank mit phpMyAdmin oder dem Plugin WordPress Database Backup (wp-db-backup.php).
  3. Wenn Sie absolut auf Nummer Sicher gehen wollen, kopieren Sie die komplette WordPress-Installation mit einem FTP-Programm wie AceFTP vom Server auf Ihre Festplatte.
  4. Deaktivieren Sie in der Pluginverwaltung alle Plugins. Sind nämlich einige davon inkompatibel mit der neuen WordPress-Version, kann es zu unabsehbaren Folgen kommen.
  5. Machen Sie das auch mit den Themes: Schalten Sie von Ihrem Lieblingslayout zum Standard-Theme zurück, das sind derzeit: WordPress Default 1.6 und WordPress Standard DE-Edition 1.6.
  6. ! Jetzt wird’s verdammt heiß : Wir löschen ! Tun Sie das auf keinen Fall, ohne daß Sie zuvor Ihre Daten gesichert haben (siehe oben Punkt 2 und 3).
    1. ! Diese Dateien und Ordner auf keinen Fall löschen !
      * wp-config.php
      * /wp-admin/sidebar.php – wenn Sie wie ich viel an Ihrer Sidebar rumgebastelt haben, stecken da all die schönen Modifikationen drin; am besten umbenennen in mysidebar.php und wenn alles gut läuft, die neu hochgeladene sidebar.php löschen und mysidebar.php wieder umtaufen in sidebar.php;
      * /wp-content/
      * /wp-images/
      * /wp-includes/languages/ – falls Sie Sprachdateien verwenden;
      * .htaccess – falls Sie spezielle Zugangsregeln aufgestellt haben;
    2. ! Alle anderen Dateien und Ordner löschen ! Das muß sein, bevor Sie das neue WordPress auf den Server hochladen, denn viele Dateien haben neue Namen.
  7. Kopieren Sie das in Schritt 1 runtergeladene neue WordPress mit Ihrem FTP-Programm auf den Server.
  8. Starten Sie das Upgrade-Skript – z.B. http://example.com/wordpress/wp-admin/upgrade.php – und befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm. Sollte etwas schief gegangen sein, können Sie jederzeit auf Ihr Backup (Schritt 2 und 3) zurückgreifen.
  9. Ist alles okay, dann schalten Sie jetzt die wichtigsten Plugins eins nach dem anderen wieder ein. Funktioniert alles wie gewünscht, schalten Sie nach und nach die anderen Plugins dazu. Bringt eines davon WordPress zum Absturz, löschen Sie es eben auf dem Server. Es gibt fast nichts, ohne das man nicht eine Zeit lang leben kann. Und das nächste Plugin-Update kommt bestimmt …
  10. Schalten Sie wieder vom Standard- auf Ihr Lieblingsdesign um. Ist es inkompatibel zum neuen WordPress, holen Sie sich beim Theme Viewer oder in meinem Template Shop eben ein neues Design. Achten Sie aber darauf, daß es „widget ready“ oder „widgetized“ = für Widgets vorbereitet ist, denn mittels Widgets (Zusammenziehung aus window = Fenster und gadget = Ding, Gerät; Beispiele sind Buttons, Icons, Counter, Suchboxen, Umfragen, Menüs etc.) können Sie die Sidebar sehr schön gestalten und umgestalten, ohne daß Sie dazu den Code von sidebar.php ändern müssen, was wohl eher etwas für Profis und Semi-Profis ist, die mehr oder weniger genau wissen was sie tun. Mein absoluter Favorit unter den WordPress-Themes ist derzeit MistyLook von dem Inder Sadish Bala. blog-O-rama und Bluesdiary laufen derzeit mit diesem Theme.

! Und nun : Good Luck und viel Freude am neuen WordPress !

Nachtrag, Sonntag 25.2.07

Ich habe eine Woche lang elend geschwitzt, vor allem wegen meiner alten Bibliothek. Die ließ sich nämlich partout nicht von WordPress 2.05 englisch auf WordPress 2.11 deutsch umstellen, wie verteufelt erschien immer wieder die alte englische Version -> alles Nähere hier. Ich habe die alte Bibliothek also schweren Herzens eingesargt (all die viele Arbeit … schniff, schniff …), die Ärmel hochgekrempelt und frischen Muts das Fundament für die neue Bibliothek ausgehoben.

Wer hohe Türme bauen will, muß lange beim Fundament verweilen.

Anton Bruckner

Jetzt sind alle meine Blogs – blog-O-rama hier, pix2day, Bluesdiary, Memento und auch das Sorgenkind Bibliothek – auf WordPress 2.11 deutsch gebaut und ich kann diese Woche nun hoffentlich die Türme wieder höher ziehen …

Gut zu wissen

[ratings]

Lesenswert

Twistys + 4 neue = 540 Aktfoto-Galerien Am schönsten sind die Frauen so, wie Gott sie erschaffen hat -all die vielen Schneider können sie nur verderben.Paul Gauguin Sie lieben nackte Tatsac...
Kindle Gratis-Tage – Jeden Tag ein eBook ges... Kindle Gratis-Tage Von Audible werden wir seit jeher mit kostenlosen Hörbüchern verwöhnt. Amazon springt auf den fahrenden Zug und schenkt uns vom 25...
MC-NUDES + 4 neue = 516 Aktfoto-Galerien Mir liegt kein Mädchen nackt genug da! Martial Sie lieben nackte Tatsachen? Ich auch. Vier neue MC-NUDES-Mädchen lassen heute wieder die Hüllen fü...

Autor: Rudi

Ich heisse Rudi Lehnert, bin von Beruf(ung) LifeWorker (Psychologe) und mit Leidenschaft WebWorker und das ist mein Credo : love2live – live2love