Grigori Galitsin – Russischer Aktfotograf

GrigoriGalitsin-Kerzen.jpg

Grigori Galitsin @ pix2day.com

pix2day-Galerie – Flash-Diashow & Wallpaper

Grigori Galitsin, russischer Aktfotograf, 1997 Gewinner der „Master Kodak Exhibition“, lebt und arbeitet in Wolgograd..

Grigori über Galitsin:

His work has appeared on numerous websites and magazines for many years and it is universally respected as pure, pristine, and sensuous. In many ways, Grigori Galitsin is a pioneer of a certain style of photography – we like to call it ‚romantic‘. His models are always beautiful, his settings are idyllic, the moods his photos evoke are soft, sensuous, and somewhat mystical. A Galitsin photo seems almost lifted out of our dreams. At the center of Grigori’s work is the mystique and beauty of Russia’s young models.

Galitsin wurde 1957 in Razdelnaya bei Odessa am Schwarzmeer geboren. Er studierte klassische Malerei an der Kunstakademie in St. Petersburg. Seine erste eigene Kamera erhielt Galitsin von seinem Großvater, es war eines der ersten Leica-Modelle, die dieser von der deutschen Armee 1947 gekauft hatte. Von der akademischen Malerei wandte er sich bald ab, denn die Fotografie nahm ihn in seinen Bann.

Die Öffnung Russlands zum Westen mit der Perestroika Anfang der 1990er Jahre ermöglichte es Galitsin mit seiner Fotografie völlig neue Wege zu beschreiten. Entscheidend war auch die rasch fortschreitende Entwicklung des Internet, und so wurden 1996 seine einfühlsamen, erotischen Porträts russischer Mädchen nun zum ersten Mal einem weltweiten Publikum online präsentiert.

Der Erfolg war überwältigend. Sein fotografischer Stil ist keine Kopie westlicher Vorbilder, sondern Ergebnis seiner kreativen, eigenwilligen Auseinandersetzung mit einem der beliebtesten Themen der Kunst: der Darstellung des weiblichen Körpers.

Obwohl die Modelle Galitsins alle schon volljährig sind, findet man hier noch die spielerische Unschuld und bezaubernde Natürlichkeit junger, nymphenhafter Mädchen wieder. Im fernen Russland scheint sie sich zu unserer Freude noch ganz ohne Tatoo und Piercings erhalten zu haben. (Verlagsinformation)

Grigori Galitsin fotografiert Mädchen, Modelle wie „Du und ich“. Keine Retortenschönheiten wie Suze Randall, keine Pin-Ups wie Ron Harris. Er nimmt Mädchen aus dem Volk auf. Russische Mädchen. Fotografiert sie nackt oder verkleidet sie. Er kaschiert nur mühsam ihre Hautunreinheiten, viele posieren linkisch, die Fotos sind oft nicht perfek. Gerade deshalb fordert er den Betrachter und Liebhaber junger, schöner Mädchenkörper zur Nachahmung auf. „Das kann ich auch!“ werden viele der Betrachter seiner Bilder sagen. Aber können sie es wirklich?

Grigori Galitsin – der »master at seducing and shooting Russia’s most beautiful young ladies« – zählt heute zu den besten zeitgenössischen Fotografen Russlands; er publiziert regelmäßig Fotoserien auf seiner Website, die aber aus mir unbekannten Gründen seit geraumer Zeit nicht mehr erreichbar ist. 2005 erschien bei der Edition Reuss der Bildband Galitin’s Angels. From Russia with Love. Heute lebt und arbeitet er in Wolgograd.

Lesenswert

FreePDF Creator & FreePDF Converter FreePDF Creator & FreePDF Converter Beide PDF-Tools gibt’s kostenlos. Der FreePDF Creator ist Software zum Download, der FreePDF Converter ist We...
Der digitale Wegelagerer Apple am Presse-Pranger Apple, der Wegelagerer titelt die ZEIT heute online. Und wieder einmal wird Apple als übler Zensor (nicht nur) von der ZEIT an den Presse-Pranger ges...
MET ART + 4 neue = 516 Aktfoto-Galerien Es gibt kaum etwas Schöneres, als den Frauen beim Sammeln von Erfahrungen behilflich zu sein. Marcel Achard 4 neue Galerien von MET ART Sie lieben ...

Autor: Rudi

Ich heisse Rudi Lehnert, bin von Beruf(ung) LifeWorker (Psychologe) und mit Leidenschaft WebWorker und das ist mein Credo : love2live – live2love