Offener Brief an die Blog.de-Zensur

FuckCensorship.jpg

ACHTUNG: Die Links zu Blog.de hier funktionieren seit dem 1.8.06 nicht mehr, da ich ja rausgeworfen wurde!

Wer in dieser kleinbürgerlich verlogenen und verbogenen Gesellschaft frei leben will, hat es schwer. Aber ich bin mein Leben lang gegen den Strom geschwommen, was Muskeln und Ausdauer stärkt. Also bin ich in bester Kondition, meinen Weg entschlossen weiterzugehen.

Mail von Blog.de vom 8. Juli 2006

Hallo Eisbrecher,

da du trotz unserer Verwarnungen weiterhin pornographische Bilder zur Verfügung stellst und auch andere User mit Spamkommentaren belästigst, haben wir uns beschlossen von dem gemeinsamen Vertrag zurückzutreten. Wir werden zum 1. August 2006 deine Mitgliedschaft bei blog.de beenden, du hast also genug Zeit deine Inhalte und Medien an anderer Stelle im Internet zu publizieren.

Mit freundlichen Grüßen
Dein blog.de-Team
——————————
http://www.blog.de
cct@blog.de

Offener Brief vom 22. Juli 2006 an die Blog.de-Zensur

Hallo Blog.de-Zensur,

wenn ich mal erinnern darf:

„Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern. (…) Eine Zensur findet nicht statt.“ (Grundgesetz Artikel 5, Absatz 1)

Punkt 1: Der Pornographie-Vorwurf

Bleiben wir bei den Fakten: „Verwarnungen“ = Verwarnung, Singular. Ich warte nach wie vor auf mein Sündenregister…

Ein einziges erotisches Bild hattet ihr einmal von mir entfernt. Und das war alles andere als „pornographisch“. Wenn ihr damit vor Gericht gingt, hätte ich die Lacher auf meiner Seite. Kein noch so konservativer Staatsanwalt hätte hier Anklage erhoben.

Aktuell geht’s um den 60. Tag des Bikinis. Ich habe drei Bikini-Fotos veröffentlicht.

Eines laßt ihr stehen: eisbrecher.blog.de

Zwei andere löscht ihr: powerotic.blog.de, webkompass.blog.de

Ich würde das reine Willkür nennen, und ihr?

1. Was ist an einem Bikini „pornographisch“? Das Teil ist immerhin 60 Jahre alt und hat in dieser Zeit viele Frauen- und Männerherzen erfreut. Zudem schreiben wir 2006. Seid ihr euch auch wirklich sicher, mit Blog.de im 3. Jahrtausend angekommen zu sein?

2. Wo beginnt bei euch die „Pornographie“ bei Bikinis? Ab 100 Quadratzentimeter Stoff? Oder erst ab 70 Quadratzentimeter? Oder dürfen’s gar 50 Quadratzentimeter sein? Und wer von euch mißt das nach? Und womit und wie?

Punkt 2: Der Spam-Vorwurf

„… und auch andere User mit Spamkommentaren belästigst.“

Wie „belästigst“: sexuell, politisch, philosophisch, religiös – wie sonst? Erbitte Beweise = Links. Merci.

Solange an einem Baggersee kein Schild „Baden verboten!“ steht, springe ich rein. Solange an einem Blog kein Schild „Kommentare verboten!“ steht, ist Kommentieren doch wohl erlaubt, oder? Und meine Kommentare bezogen sich inhaltlich immer auf den betreffenden Eintrag!

Zudem: Wenn jemand keine Kommentare wünscht, kann er diese Funktion doch jederzeit abschalten; oder er gibt die Kommentare erst nach Zensur frei. Oder ihr löscht die Kommentar-Funktion komplett… Wo also ist euer Problem? Wollt ihr hier den Babysitter oder die Blogpolizei geben?

Und wie würdet ihr das hier nennen und was gedenkt ihr gegen den Bärtigen zu unternehmen? Oder meßt ihr mit zweierlei Maß?

Ein paar weitere Beispiele, mit welch dümmlichen und bornierten „Kommentaren“ ich mich rumplagen muß. Habe ich mich je bei euch darüber beschwert? Ich brauche keine Babysitter und auch keine Blogpolizei, ich weiß mir selbst zu helfen.

Beispiel 1, Beispiel 2, Beispiel 3 (die Links sind inzwischen tot, was ganz gewiß kein Verlust für uns ist).

Sind das die Blogger, die ihr wollt? Ohne intelligente, kreative und unbequeme Blogger wie mich wird euer Blog.de eine ziemlich trübe und öde Veranstaltung.

Seid unbequem,
seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt.
Günter Eich

In diesem Sinne grüßt euch
„Eisbrecher“ Rudi Lehnert

Gelesen 13770 mal von 2924 Besuchern

Autor: Rudi

Ich heisse Rudi Lehnert, bin von Beruf(ung) LifeWorker (Psychologe) und mit Leidenschaft WebWorker und das ist mein Credo : love2live – live2love